Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31




Oldenburger Internetzeitung facebook

Redaktion Oldenburg

red.oldenburg@o-iz.de

Cornelia Schröder

Tel.: (0173)-3444227

oldenburg meine stadt facebookgruppe

Oldenburger_Ferienwohnungen_Monteurzimmer_Logo

Wohnmobil Bürstner T615 Harmony

Veranstaltungs-Tipp
Hier könnte Ihre

Veranstaltung stehen!

Märkte, Feste & Ausstellungen
Termine 2017 hier ...

Anzeigen

www.Unterkunft-in-Oldenburg.de

Anzeige Wülta Raumkonzepte Oldenburg



Domestische Dienstleistungen Hermann Robinson Anzeige

Ferienwohnung Oldenburg - FeWo Armutat

 

 



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Wer mit wem und was gibt es Neues aus Oldenburg? Hier in der Oldenburger Internetzeitung / Landkreis-Kurier  - die Onlinezeitung für Oldenburg finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Stadtteilen der Stadt Oldenburg in  Niedersachsen. Stets aktuell - täglich neue Informationen aus Ihrer Region!


Oldenburg aktuell
Senden Sie uns Ihre Informationen gern per e-Mail in unser Redaktionsbüro Oldenburg unter redaktion@o-iz.de.
Wir berichten gern auch aus Ihrem Verein - Ihrem Stadtteil!


Facebookgruppe Oldenburg, meine Stadt hier online ..

Verschiebung des Konzertes der Band My´Tallica am 20. Oktober 2017 im Oldenburger Cadillac auf den 26.01.2018

Leider muss das Cadillac mitteilen, dass das bevorstehende Konzert der Metallica-Tribute Band My´Tallica auf den 26.01.2018 verschoben werden muss. Hierzu erreichte uns folgende Mitteilung der Band: "Liebe Metallica-Fans! Wegen eines unerwartet verspäteten Geburtstermins müssen wir leider unsere Show in Oldenburg verschieben. Unser Gitarrist Tom und seine Frau warten auf ihr erstes Baby und das wird nun deutlich später als erwartet in den nächsten Tagen zu Welt kommen. Tom gehört dann zu seiner Familie. Da wir euch 100% gewohnte MY'TALLICA-Power bieten wollen, verlegen wir die Show in Absprache mit dem Cadillac auf den 26.1.2018. Manche Dinge sind einfach noch größer als Metallica….wir bitten um euer Verständnis für diese Entscheidung, die uns nicht leicht gefallen ist! Wir freuen uns umso mehr auf das baldige Wiedersehen im Cadillac. Cheers MY'TALLICA"  Natürlich können die Tickets kostenfrei bei Reservix und AdTicket bei den entsprechenden Vorverkaufsstellen ab dem 18.10.2017 zurück gegeben werden. Alle bereits verkauften Tickets behalten allerdings auch ihre Gültigkeit für den neuen Termin am 26. Januar 2018. Das Cadillac-Team bittet um Entschuldigung und Verständnis für diese leider sehr kurzfristige Verlegung des Konzertes.

Vorträge und Taschenlampenführungen als herbst- und winterliche Highlights

Neues Programm liegt bereit

Zum Start in das letzte Quartal ist auch das neue Programmheft des Landesmuseums Natur und Mensch Oldenburg erschienen. Von Oktober bis Dezember bietet das Museum abwechslungsreiche Vorträge, beispielsweise zu Reptilien und Amphibien oder zur heimischen Pflanzenwelt und ihren Erforschern, ebenso wie Workshops zu verschiedenen Themen rund um Halloween, Weihnachten, Zugvögel und Römerspiele. Die beliebten Taschenlampenführungen laden wieder an zwei Terminen ein, bei Nacht durchs Museum zu streifen. Auch die Klassiker wie das Café-Gespräch, die geologische Fundberatung, die Wunderstunde mit Frau Zweistein, Leckerbissen fürs Hirn und die ethnologischen Reihen sind wieder im Programm. Besonderes Highlight ist ein Poetry-Slam am 4. November rund um das Thema Balz. Zwischen dem 19. und 29. Oktober haben Besucherinnen und Besucher außerdem die Gelegenheit ihre Sinne in einer Sonderausstellung auf die Probe zu stellen: die „Tour der Sinne“ beschäftigt sich mit besonderen Phänomenen der Wahrnehmung und lädt zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Das Programmheft als Download gibt es unter: http://www.naturundmensch.de/aktuelle-veranstaltungen.html und in den Auslagen Oldenburger Kulturinstitutionen, der Oldenburger Tourist-Information und an der Museumskasse.

Litfaß Konzerte im Oktober - Freier Eintritt - der Hut kreist

Matt Charette (USA)

Donnerstag, 19. Oktober, 20 Uhr

Matt Charette ist seit Jahren ein bekanntes Gesicht in der Boston-Punk-Szene. Solo oder in diversen Bandprojekten, er überzeugt als Künstler mit der besonderen Note in Stimme und Spiel. MC spielt Akustikgitarre, Mandoline und Akkordeon. Gefühlvolle und zugleich rauhe, düstere Vocals zu Klängen der Straße. Matt Charette vereint eingängige Hooks und feierliche Balladen zu seiner eigenen musikalischen Landschaft.

„BELLE UND DAS BIEST – EIN MUSIKALISCHES MÄRCHEN“ (SCHAUSPIEL)

Ab 17. Oktober im  Oldenburger Universität Theater

Jede Geschichte, die mit „Es war einmal …“ beginnt, hinterlässt ein warmes Gefühl der Erinnerung in unserem Herzen. Erinnerungen an wundervolle Märchen über Liebe, Mut und Hoffnung. Wohl jeder kennt die Geschichte um „Die Schöne und das Biest“. Das Oldenburger Universität Theater (OUT) startet nach dem WatchOUT dieses Mal mit einem Klassiker in die neue Spielzeit. Lassen Sie sich ab dem 17. Oktober (Premiere um 20 Uhr, Bühne 1, Eintritt: 5 Euro/ 9 Euro) mit der Gruppe Indiego verzaubern und tauchen Sie ein in die Welt von Belle, trinken Sie Tee mit Madame Pottine, tanzen Sie mit Plumette oder machen Sie eine Schlossführung mit Herrn von Unruh. Ob dieses Stück der Disney-Version gleicht? Lassen Sie sich überraschen. Vielleicht ist da ja was, was vorher nicht so war?! Kartenreservierungen (bis 72 Stunden vor Veranstaltung) sind möglich per Mail: unikum@sw-ol.de oder auch telefonisch unter 0441/798-2658. Weitere Termine: Di, 17.10., So, 22.10., Di, 24.10., Sa, 04.11., Fr, 10.11., So, 12.11. und Fr., 17.11.

Der blinde Fleck in der Unternehmenskultur 

 Vortrag: Trauer – mit Dr. Tanja M.Brinkmann, Donnerstag, 19. Oktober im Hospizdienst Oldenburg

Herr Meyerdierks kommt fünf Wochen nach dem Unfalltod seiner Frau wieder zur Arbeit. Frau Gröning stirbt nach dreimonatiger Behandlungszeit an Leberkrebs. Wenn eine Kollegin stirbt oder ein trauernder Kollege an den Arbeitsplatz zurückkehrt, herrschen oft Unsicherheit, Sprachlosigkeit oder die Angst, was Falsches zu sagen, vor. Am 19.10.2017 um 19:00 Uhr ist Frau Dr. Tanja M. Brinkmann mit ihrem Vortrag „Trauer – Der blinde Fleck in der Unternehmenskultur“ bei der Stiftung Hospizdienst Oldenburg in der Haareneschstr. 62 zu Gast. Sie vermittelt in ihrem Vortrag anhand konkreter Beispiele, wie sich ein konstruktiver Umgang mit Trauer positiv auf die Unternehmenskultur auswirkt. Interessierte, Mitarbeiter, Personalverantwortliche und Führungskräfte erhalten praktische Tipps, um mehr Sicherheit, Authentizität und Leichtigkeit im Umgang mit Trauer zu gewinnen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt wird in Form einer Spende nach eigenem Ermessen an die Stiftung Hospizdienst Oldenburg entrichtet.

Konzert im Schloss: Barockkonzert des Staatstheaters

Do 19. und Fr 20. Oktober, 19.30 Uhr

Auf dem Programm des diesjährigen Barockkonzertes im prunkvollen Saal des Oldenburger Schlosses stehen Werke der beiden Barockgrößen Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann. Ebenso wie die erste Orchestersuite stammen auch die ‚Brandenburgischen Konzerte‘ aus Bachs Köthener Zeit, aber erst in den 1870er-Jahren wurden sie von der Bachforschung zu den ‚Brandenburgischen Konzerten‘ ernannt. Der langjährige Hamburger Musikdirektor Telemann galt zu Lebzeiten als einer der international erfolgreichsten Komponisten und wird heute im Guinnessbuch der Rekorde als produktivster Komponist der Musikgeschichte geführt. Was ihn u. a. unverwechselbar macht, ist die gute Prise musikalischen Humors, mit der er seine Zuhörer gerne zum Schmunzeln bringt. Programm: G. P. Telemann: Ouvertüre aus der Don Quixote-Suite, J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 1 und 3 sowie Suite für Orchester Nr. 1 Dirigent: Thomas Bönisch; Solisten: Joaquim Palet und Johannes Birk (Horn),Barockensemble des Oldenburgischen Staatstheaters. Karten zu 25 Euro/ erm. 12,50 Euro an der Theaterkasse, unter  0441-2225-111 und tickets.staatstheater.de.

Schauspiel-Wiederaufnahme am Oldenburgischen Staatstheater: ,Sein oder Nichtsein‘ von Nick Whitby

Termine: 20.10., 29.11. und 28.12. im Großen Haus

„Ein kurzweiliger Abend, bei dem herzhaft über den Nazi-Wahn gelacht werden darf. Großer Jubel im Staatstheater!” schrieb Bild Bremen über die Premiere von Nick Whitbys ,Sein oder Nichtsein‘ im Februar. Ab Freitag, den 7. Oktober ist dieser tiefsinnige und zugleich urkomische Abend über das Spiel auf Leben und Tod in der Inszenierung von Klaus Schumacher wieder im Großen Haus des Staatstheaters zu erleben.  Karten: an der Theaterkasse, unter TEL 0441.2225-111 und tickets.staatstheater.de.

„Australiens vergessene Felsbilder“ werden verlängert - besonderes Event anlässlich einer Unterbrechungsphase

Vom 16. bis 31. Oktober wird „Australiens vergessene Felsbilder“ jedoch nur in reduzierter Form zu sehen sein

Die Sonderausstellung „Australiens vergessene Felsbilder“ im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg wird bis zum 18. Februar 2018 verlängert. Grund dafür ist neben der Beliebtheit der Ausstellung auch die gute regionale Ergänzung zur Sonderausstellung „Laubenvögel – Ein Leben auf der Bühne“, da beides Zeugnisse Australiens und Neuguineas sind. Zwischen dem 16. und 31. Oktober wird „Australiens vergessene Felsbilder“ jedoch nur in reduzierter Form zu sehen sein, da für die Mitmach-Stationen der Sonderausstellung „Tour der Sinne“, mit Laufzeit vom 19. bis 29. Oktober, einige der großformatigen Fotografien der Felsbilder abgehängt werden müssen.  Anlässlich dieser Unterbrechungsphase bietet das Museum am 15. Oktober von 10-18 Uhr eine kleine Finissage bei freiem Eintritt. Highlight des Programms an diesem Tag ist ein Vortrag von Dr. Richard Kuba um 14:30 Uhr. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Frobenius-Institut Frankfurt am Main und berichtet über Felsbildpioniere im Nordwestaustralischen Outback und eine Expedition zu den dortigen Felsbildern, die von dem deutschen Ethnologen Leo Frobenius in den Jahren 1938–1939 organisiert wurde. Außerdem führen um 16 Uhr die Kuratoren Astrid und Reto Weiler durch die Ausstellung.

Eigene Chefin sein: Der Kleine Start

Wochenend-Workshop am 20./21. Oktober für nebenberufliche Gründerinnen

Einen Wochenend-Workshop für nebenberufliche Existenzgründerinnen und Teilzeitstarterinnen in die Selbständigkeit bietet die ExistenzgründungsAgentur  für Frauen (EFA) am  Freitag, 20. Oktober von 15 bis 20 Uhr, und am Samstag, 21. Oktober von 10 bis 17 Uhr in den Räumen der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Oldenburg, Stau 73, 2. OG., an.  Referentin ist Petra Welz.  Themen sind: Erlaubnisse und Meldepflichten, Gewerbe und freier Beruf, Berufstätigkeit in der Wohnung oder im eigenen Haus, Kranken- und Rentenversicherung, Einkommensgrenzen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht, Starthilfen der Agentur für Arbeit, Berechnung der Betriebskosten und Einnahmen, Rechtsformen und das Wichtigste zu Steuerfragen. Weitere Informationen und Anmeldung bis zum 10. Oktober im EFA-Projektbüro unter der Telefonnummer: (0 44 31) 85-472.

Klartext reden - selbstsicher auftreten - Kommunikationstraining der KOS für Frauen

Mittwoch, 25. Oktober in der VHS Oldenburg

Wollen Frauen sich durchsetzen, brauchen sie klare Ziele. Klartext reden und eindeutig auftreten hilft im Beruf wie im Privatleben, die eigenen Wünsche und Ziele zu erreichen. In einem Kommunikationstraining für Frauen, das die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft (KOS) am Mittwoch, 25. Oktober 2017 von 18.00 bis 21.15 Uhr, in und mit der VHS Oldenburg, Karlstr. 25, Raum 3.02, anbietet, erfahren Teilnehmerinnen, worauf es ankommt und können  damit nachhaltig ihre Durchsetzungskraft steigern. Referentin und Personal-Coach Sabine Koch aus Bremen weiß, dass Frauen von Natur aus meistens eine große Kommunikationsstärke und Sozialkompetenz besitzen. Diese Stärken zielgerichtet und souverän einzusetzen sollen Teilnehmerinnen in dem Seminar lernen. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Anmeldung bis zum 18.10.2017 bei der VHS Oldenburg unter der Telefonnummer 0 441 / 92391-50. Weitere Seminare für Frauen und speziell für Berufsrückkehrerinnen unter: www.frauen-und-wirtschaft.de

SING DAS DING! - zu Halloween!

Am Mittwoch, den 25. Okt, startet die Mitsing-Party im Cadillac Oldenburg wieder um 19 Uhr mit Songs aus Pop, Rock, Folk, Charts und natürlich vielen Party-Klassikern und vielleicht sogar die eine oder andere Metal-Hymne. Diesmal als Halloween-Event u.a. mit Songs wie Thriller oder Ghostbusters. Ein Muss für alle zwischen 16 und 56, die Spaß am kollektiven Singen ohne Fremdschäm-Faktor haben. Die Texte gibt es auf der Leinwand, die Party steigt im Saal. SING DAS DING findet regelmäßig einmal im Monat statt. Eine Wunschbox befindet sich auf der Facebook-Seite des Cadillacs. www.cadillac.oldenburg.de

„ALS DONALD TRUMP NACH EMDEN KAM“ (LIVE-HÖRSPIEL)

Sa. 28. Oktober und 5. November - Bühne 1 Unikum
„Als Donald Trump nach Emden kam“: Ein satirisches Hörspiel mit einer spritzigen Portion Lokalpatriotismus. Der Gewinner des ersten Hörspielpreises Nordwest entstammt der Feder von Justin Hibbeler. Die Jury lobte ihren Favoriten mit den Worten „Hibbeler greift auf humorvolle Art und Weise das politische Weltgeschehen beim Schopfe und transportiert es in die ostfriesische Kleinstadt“; ein Hörspiel mit einer „knackigen und kritischen Grundausrichtung“ und „bis kurz vor knapp spannend.“ Insgesamt zweimal wird das Live-Hösipiel auf Bühne 1 gezeigt. Sa, 28.10.: „Als Donald Trump nach Emden kam“ (Hörspiel), 20 Uhr, Bühne 1, Eintritt frei. Kartenreservierungen (bis 72 Stunden vor Veranstaltung) sind möglich per Mail: unikum@sw-ol.de oder auch telefonisch unter 0441/798-2658.

Basis Know-how für die erfolgreiche Existenzgründung

Wochenend-Workshop  für Frauen am 28. Oktober

Einen Wochenend-Workshop für gründungsinteressierte Frauen bietet die ExistenzgründungsAgentur  für Frauen (EFA) am  Samstag, 28. Oktober von 9.30 bis 12.30 Uhr in und mit der VHS Oldenburg sowie in Kooperation mit Startklar Verden, Karlstr. 25, Raum 3.09, an.  Referentin ist Susanna Suhlrie.  Themen sind: Vollzeit oder Nebenerwerb? Die wichtigsten Schritte in die Selbständigkeit, fachliche und persönliche Voraussetzungen, von der Idee zum konkreten Angebot und zur Zielgruppe, Kalkulieren der Geschäftsidee, soziale Absicherung, Fördermöglichkeiten und co. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Anmeldung bis zum 19. Oktober bei der VHS Oldenburg, Telefon (0441) 92391-50. Nähere Informationen gibt es unter www.existenzgruendungsagentur-fuer-frauen.deoder im EFA-Büro unter (0 44 31) 85-472. Detaillierte Seminarinhalte und Themen können der Website der EFA www.existenzgruendungsagentur-fuer-frauen entnommen werden.

Franziska Werners ,Eurydike. Orpheus.‘ wieder in der Exerzierhalle zu erleben

Termine:  21.12., 22.12., 22.03. und 23.03.

Orpheus verliert Eurydike an den Tod, doch sein Gesang erweicht die Götter. Sie versprechen, die Geliebte folge ihm auf seinem Weg aus dem Hades, wenn er sich nicht umsieht. Doch aus Angst bricht er sein Gelübde und verliert sie für immer.  Franziska Werner hat sich mit diesem Mythos beschäftigt und ein Stück über die Beziehung Orpheus‘ und Eurydikes und die Imaginationen, die die Bilder des Selbst und des Anderen bestimmen, geschrieben.  Der Musiker Ali Moraly folgt dem antiken Mythos auf einer musikalisch-theatralen Reise.  Er war Violinist in Damaskus, bevor er 2012 vor dem syrischen Bürgerkrieg floh. Die Schauspielerin und der Musiker haben sich – im Spannungsfeld ihrer unterschiedlichen Biografien – auf die Suche nach einer gemeinsamen Sprache und Geschichte begeben.  Karten zu 18 Euro/erm. 9 Euro an der Theaterkasse, unter TEL 0441.2225-111 und tickets.staatstheater.de.

Zusatzvorstellung von ,Supergute Tage‘ am 26. Dezember im Kleinen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters

Für den zweiten Weihnachtstag hat das Staatstheater eine Zusatzvorstellung des beliebten Stücks ,Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone‘ auf den Spielplan gesetzt. Beginn ist um 18.30 Uhr im Kleinen Haus. Es ist damit die letzte Vorstellung dieser Inszenierung. Sie basiert auf dem Kult-Roman von Mark Haddon und erzählt die wundervolle Geschichte des inselbegabten Jungen Christopher Boone, der den Mordfall an einem Hund aufklären möchte, dabei tief in die Geheimnisse seiner Familie eintaucht und schließlich feststellt, dass man alles schaffen kann – wenn man nur an sich glaubt.

Gruselgeschichten eines Stadtschreibers, der durch das abendliche Oldenburg führt

Jeden zweiten Mittwoch

Bei diesem Rundgang berichtet Gästeführer Etzard Behrends aus dem 17. Jahrhundert, wo Stadtschreiber ihren Einzug hielten. Dafür schlüpft er in die Rolle eines Stadtschreibers aus der damaligen Zeit, der über die bewegte Geschichte Oldenburgs während dieser Zeit erzählt und darüber hinaus die eine oder andere Gruselgeschichte und Sage verrät.  Die Teilnahme kostet 9 Euro pro Person. Treffpunkt ist der Eingang der St. Lamberti-Kirche am Kasinoplatz. Dauer 1,5 Stunden. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg, per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon 0441 / 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.

Plattdeutsche Stadtführung durch Oldenburg - jeden vierten Sonntag

Binnenstadt, Roathus oder Schlott: Oldenburg snackt Platt – insbesondere bei der Stadtführung „Mit Helga dör Ollnborg“. Die Führung durch Oldenburgs Innenstadt wird jeden vierten Samstag im Monat angeboten und vermittelt authentisch und regionaltypisch die Stadtgeschichte Oldenburgs.  Gestartet wird um 14 Uhr vor dem Oldenburger Schloss am Eingang zum Landesmuseum. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 9 Euro. In eineinhalb Stunden vermittelt die Führung mit typisch Plattdeutscher Mundart Informationen zur Stadtgeschichte. Sprachliche Vorkenntnisse braucht für diese Führung niemand, denn die Döntjes - die plattdeutsche Bezeichnung für kleine und zumeist heitere Anekdote aus dem Alltag - sind für jedermann verständlich. Und Stadtführerin Helga überprüft ob alle folgen können, solange bis alles verstanden wurde. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg, per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon 0441 / 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.

Eine Stadtrundfahrt mit dem Bus zeigt Sehenswertes abseits der Innenstadt

Jeden ersten Montag

Ab 2017 können Besucher und Einwohner Oldenburgs jeden ersten Montag im Monat die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abseits der Innenstadt vom Bus aus kennenlernen.  Die Teilnahme an der zweistündigen Stadtrundfahrt kostet 12 Euro pro Person. Die geschichtlichen und aktuellen Fakten werden hierbei von einem sachkundigen Stadtführer erzählt, der die Tour begleitet. Der Weg führt dabei unter anderem durch verschiedene Stadtviertel. Einige Programmpunkte sind zum Beispiel die Wallanlagen, die Universität und das Technologie- und Gründerzentrum. Der Bus und die Stadtrundfahrt werden von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH organisiert. Start ist um 14 Uhr auf dem Busparkplatz am Cäcilienplatz hinter dem Oldenburgischen Staatstheater. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon (0441) - 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16

Stadt- und Schlossführung- Oldenburgs Vergangenheit als Residenzstadt

Jeden zweiten Samstag

Bedeutende Grafen und Herzöge prägten Oldenburg über einen langen Zeitraum. Sie haben das Stadtbild und die Entwicklung der Stadt maßgeblich mitgeprägt. So gibt es heute neben einer sehenswerten Innenstadt auch ein imposantes Schloss, wo einst die Herrscher ihren Wohn- und Regierungssitz hatten. Die „Stadt- und Schlossführung“ kombiniert in zwei Stunden einen geführten Rundgang durch die Räumlichkeiten des Oldenburger Schlosses mit einer Tour durch die Innenstadt entlang ausgewählter Sehenswürdigkeiten, die an eine Vergangenheit als Residenzstadt erinnern. Dieser Rundgang wird jeden zweiten Samstag im Monat um 14 Uhr angeboten.  Treffpunkt ist vor dem Oldenburger Schloss am Eingang zum Landesmuseum. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 9 Euro. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon (0441) - 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.

Opernball 2018 – Vorverkauf hat begonnen

Termin: Samstag 13. Januar 2018 ab 19.30 Uhr
Am Freitag, den 01. September startet der Vorverkauf für den nächsten Opernball im Staatstheater, der am 13.1.2018 stattfindet. Karten gibt es nur persönlich an der Theaterkasse oder unter tickets.staatstheater.de. Die Preise variieren zwischen 80 und 170€, je nachdem, ob die Gäste die Eröffnungsgala im Großen Haus besuchen möchten oder auch einen Tischplatz wünschen. Zusätzlich gibt es Mitternachtstickets zu 40€, die ab 24 Uhr gelten. Weitere Informationen unter: www.staatstheater.de/opernball

Ausbildungsplatzsuche zählt bei der Rente

Viele junge Menschen haben ihre Schullaufbahn vor kurzem beendet. Schulabgänger, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, sollten sich bei der Agentur für Arbeit melden, um sich die Anrechnung der Zeit der Ausbildungsplatzsuche bei der Rente zu sichern. Auch ohne Anspruch auf Leistungen der Agentur für Arbeit kann die Zeit der Ausbildungsplatzsuche als so genannte Anrechnungszeit in der Rentenversicherung berücksichtigt werden und spätere Rentenansprüche mit begründen. Das geht, wenn die Schulabgänger sich bei der Agentur für Arbeit für mindestens einen Kalendermonat als ausbildungssuchend melden und zwischen 17 und 25 Jahre alt sind.  Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. 0800 1000 480 28 oder im Internet unter www.drv-oldenburg-bremen.de.

Termine Landesmuseum

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg bietet verschiedene Aktionen und Kurse an. Das laufende Angebot finden Sie hier auf der Webseite ...

Seniorenbetreuung Oldenburg Hundsmühlen

Öffnungszeiten der Bibliotheken

Kinder- und Jugendbibliothek, Peterstraße 1 

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 14:00 Uhr
mittwochs geschlossen

Stadtteilbibliothek Eversten, Brandsweg 50 

Montag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Flötenteich, Hochheider Weg 169
Dienstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Kreyenbrück, Ewigkeit 20
Dienstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadteilbibliothek Ofenerdiek, Lagerstraße 39
Montag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr

Auch für die Zentralbibliothek im PFL gelten in den Ferien die üblichen Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 11:00 bis 19:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 14:00 Uhr
mittwochs geschlossen.


Anzeige

Anzeige Wülta Raumkonzepte Oldenburg



.