Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31




Oldenburger Internetzeitung facebook

Redaktion Oldenburg

red.oldenburg@o-iz.de

Cornelia Schröder

Tel.: (0173)-3444227

oldenburg meine stadt facebookgruppe

Oldenburger_Ferienwohnungen_Monteurzimmer_Logo

Wohnmobil Bürstner T615 Harmony

Veranstaltungs-Tipp
Hier könnte Ihre

Veranstaltung stehen!

Märkte, Feste & Ausstellungen
Termine 2017 hier ...

Anzeigen

www.Unterkunft-in-Oldenburg.de

Anzeige Wülta Raumkonzepte Oldenburg



Domestische Dienstleistungen Hermann Robinson Anzeige

Ferienwohnung Oldenburg - FeWo Armutat

 

 



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Wohnung Oldenburg

Die Bautätigkeit in Oldenburg ist gewachsen. Es fehlen jedoch immer mehr Sozialwohnungen in und um Oldenburg. Foto: birgitH/pixelio.de

05. Mai 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Trotz Bauboom fehlt es an Sozialwohnungen

2016 entstanden in Oldenburg 1.302 neue Wohnungen. „Der Bauboom hat nicht zur Folge, dass auch mehr und ausreichender preiswerter Wohnraum entsteht. Wir brauchen mehr Sozialwohnungen in der Stadt aber auch auf dem Land“, fordert Dr. Jörg Christian Hülper, Regionalleiter des Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD) Weser-Ems.

Oldenburg - Eine Bautätigkeit in Oldenburg auf „erfreulich hohem Niveau“ meldete Oldenburgs  Oberbürgermeister Jürgen Krogmann auf der letzten Sitzung des „Bündnis für Wohnen“, dass er sich kurz nach Amtsantritt „zur Chefsache gemacht“ hat. „So erfreulich die große Zahl von neuen Wohnungen auch ist. Es fehlt eine vergleichbar positive Zahl mit Blick auf neue preisgebundene Sozialwohnungen“ sagt Hülper.

Er verweist auf die weiter hohe Nachfrage nach kleinen Wohnungen. „Es ist gut, wenn Familien mit Kindern dank Bündnis ein Grundstück einfacher erwerben könne. Doch wir brauchen auch mehr günstigen Wohnraum für Rentner und Rentnerinnen, die angesichts geringer Einnahmen im Ruhestand wenig Budget für das Grundrecht auf Wohnen aufwenden können. Wir brauchen nicht nur starke private Investitionstätigkeit in Oldenburg, sondern auch mehr öffentlichen oder zumindest öffentlich geförderten Wohnungsbau. Sonst stehen allein Renditen im Vordergrund.“ Hülper nennt Zahlen: Allein in Oldenburg melden etwa 4.500 bis 5.000 Bürger ihr Interesse an einer bezahlbaren Wohnung bei der Siedlungsgesellschaft GSG an. Die Nachfrage nach kleineren Sozialwohnungen für Alleinstehende und Ältere mit geringem Einkommen gebe es aber auch in der Fläche, Tendenz steigend.  Im Landkreis fehlen etwa 1.000 Sozialwohnungen. So habe eine Gemeinde wie Wardenburg einen Bedarf von 50 Sozialwohnungen. „Wenn die Gemeinde einen Sonderweg geht und die Differenz zwischen marktüblicher Miete und Sozialmiete ausgleicht, kann das nur eine Ausnahme sein.“


Kontakt:

SoVD-Beratungszentrum Oldenburg
(Sozialverband Deutschland e.V.)

Donnerschweer Str. 4

26123 Oldenburg

Flohmarkt_Wardenburg_LK_Oldenburg_Wardenburger_Markt


Anzeige




.