Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31




Oldenburger Internetzeitung facebook

Redaktion Oldenburg

red.oldenburg@o-iz.de

Cornelia Schröder

Tel.: (0173)-3444227

oldenburg meine stadt facebookgruppe

Oldenburger_Ferienwohnungen_Monteurzimmer_Logo

Wohnmobil Bürstner T615 Harmony

Veranstaltungs-Tipp
Hier könnte Ihre

Veranstaltung stehen!

Märkte, Feste & Ausstellungen
Termine 2017 hier ...

Anzeigen

www.Unterkunft-in-Oldenburg.de

Anzeige Wülta Raumkonzepte Oldenburg



Domestische Dienstleistungen Hermann Robinson Anzeige

Ferienwohnung Oldenburg - FeWo Armutat

 

 



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Computermuseum Teekanne

Luise Klein-Hennig von Friesland Porzellan überreichte die berühmte Teekanne dem Museumsleiter Thiemo Eddiks. Foto: OCM

21. Juli 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Teekanne war Vorbild für Computergrafik

Was hat eine Teekanne mit Computer zu tun? Eine Teekanne von der Porzellanfirma Friesland aus Varel war Vorbild für ein Computergrafik in den 70er Jahren. Nun ist diese Kanne, die als "Utah Teapot" in die Grafikgeschichte einging, im Computermuseum in Oldenburg ausgestellt. Thiemo Eddiks, Leiter des Oldenburger Computermuseums erhielt das kultige Stück von Luise Klein-Hennig aus dem Hause Friesland Porzellan überreicht.

Computermuseum Logo 800xOldenburg - Das neueste Ausstellungsobjekt des Oldenburger Computer-Museum (OCM) ist eine Teekanne. Die Firma Friesland Porzellan aus Varel spendete das gute Stück vergangene Woche. Eine Teekanne genau dieser Form war 1974 Vorbild für eine der ersten 3D-Computergrafiken.

Den digitalen Doppelgänger setzte der damalige Doktorand Martin Newell an der University of Utah um. So ging die Teekanne als „Utah Teapot“ in die Geschichte ein. Die Kanne taucht immer wieder in Animationsfilmen und Computerspielen als Running Gag auf, so zum Beispiel in „Toy Story“. Das Original steht im Computer History Museum im kalifornischen Silicon Valley. Um auch hier in der Heimatregion das Kultobjekt zu ehren, überreichte Luise Klein-Hennig von Friesland Porzellan die berühmte Teekanne dem Museumsleiter Thiemo Eddiks. Er selbst ist Computergrafiker und kennt die Kanne als Standardform für Rendering-Programme.

 

Kontakt:
Oldenburger Computer-Museum gemeinnütziger e. V.
Bahnhofsplatz 10 
26122 Oldenburg
Telefon: +49 441 21768722

www.computermuseum-oldenburg.de
www.facebook.com/OldenburgerComputerMuseum


Flohmarkt_Wardenburg_LK_Oldenburg_Wardenburger_Markt


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK




.