Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31




Oldenburger Internetzeitung facebook

Redaktion Oldenburg

red.oldenburg@o-iz.de

Cornelia Schröder

Tel.: (0173)-3444227

oldenburg meine stadt facebookgruppe

Oldenburger_Ferienwohnungen_Monteurzimmer_Logo

Wohnmobil Bürstner T615 Harmony

Veranstaltungs-Tipp
Hier könnte Ihre

Veranstaltung stehen!

Märkte, Feste & Ausstellungen
Termine 2017 hier ...

Anzeigen

www.Unterkunft-in-Oldenburg.de

Anzeige Wülta Raumkonzepte Oldenburg



Domestische Dienstleistungen Hermann Robinson Anzeige

Ferienwohnung Oldenburg - FeWo Armutat

 

 



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

35. Keramiktage teaser

Vom 4. bis 6. August findet die 35. Keramikausstellung mit umfangreichem Programm statt. Foto: Werkschule e.V.

01. August 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

International besetzter Keramikmarkt

Der Countdown läuft - bereits zum 35. Mail finden die Internationalen Keramiktage in Oldenburg statt. Vom Freitag, den 4. bis Sonntag, den 6. August  können Besucher zahlreiche Ausstellungen und Mitmachaktionen besuchen.  Wie gewohnt wird der international besetzte Keramikmarkt auf dem Schlossplatz von einem umfangreichen Programm begleitet.

Oldenburg - Kunst, Design und Kunsthandwerk der Spitzenklasse bieten die INTERNATIONALEN KERAMIKTAGE OLDENBURG – Anziehungsort der internationalen Keramikszene und Treffpunkt renommierter MeisterInnen keramischer Kunst. Ein vielseitiges Programm aus Keramikmarkt, Sonder-Ausstellungen, Keramiker-Portraits und die Vergabe von Fachpreisen machen die Veranstaltung zum keramischen Erlebnis. Über 60.000 BesucherInnen aus nah und fern zieht es jährlich zu einer der bedeutendsten Plattformen der internationalen Keramikkunst – einzigartig im Norden Deutschlands.

Auf zur Freiluftgalerie

35. Keramiktage 2Herzstück und Mittelpunkt der Veranstaltung ist der Keramikmarkt mit seiner Freiluftgalerie keramischer Kunst rund um das Oldenburger Schloss. Von einer fachkundigen Jury aus rund 350 BewerberInnen ausgewählt präsentieren 126 KeramikerInnen, DesignerInnen und Keramik-Werkstätten aus ganz Deutschland und weiteren 12 Ländern in vieler Hinsicht keramisch Erlesenes für jeden Geldbeutel. Beim Flanieren über den Keramikmarkt ist von originellem Gebrauchsgeschirr und hochwertigem Design für Haus und Garten, über Unikat-Gefäße und Plastiken bis hin zu Sammlerstücken und anderen wahren Schätzen der Keramikkunst vielerlei Besonderes zu entdecken. Rund ein Drittel der AusstellerInnen stammen aus dem Ausland: Die Besten aller keramischen Genres aus Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Österreich, Dänemark, Polen, der Tschechischen Republik, Estland, Spanien, der Schweiz und Japan.

Sonderausstellung im Schloss

Weitere Höhepunkte und ein Muss für Keramikfans sind die Sonderausstellungen im barocken Ambiente des Oldenburger Schlosses, die einen umfangreichen Einblick in die Gegenwartsbewegungen zeitgenössischer Keramik ermöglichen. Im Schlosssaal zeigen die MarktteilnehmerInnen unter dem Ausstellungs-Titel "brandnew - brandneu" ihre aktuellsten Werke. In der nur über das Marktwochenende zu besichtigenden Ausstellung vergibt eine Fachjury den "Detlef-Schmidt-Wilkens-Preis für Keramik“, gestiftet vom gleichnamigen General Manager der Tecis – Finanzdienstleistungen AG. In den drei Kategorien Innovation, Funktion und Oberfläche werden juryverlesen die herausragendsten Werke mit einem Gesamtpreisgeld von 1800 Euro gekürt. Die BesucherInnen können in dieser Ausstellung ebenfalls votieren und den Träger des Publikumspreises in Höhe von 500 Euro wählen. Der Preis wird gefördert von der Firma SIBELCO Deutschland aus Ransbach-Baumbach und einem Oldenburger Förderer des „Freundeskreis der Internationalen Keramiktage Oldenburg“.

Im Marmorsaal hingegen präsentiert die Ausnahme-Keramikerin und letztjährige Siegerin des Preises der europäischen Fachzeitschrift NEUE KERAMIK, Rachel Wood, in der Soloausstellung "hidden dephts" ihre Werke. Die Ausstellung wird am Abend vor dem Markt, am 4. August 2017 um 19 Uhr, im Landesmuseum eröffnet.

35. INTERNATIONALE KERAMIKTAGE OLDENBURG

Freitag, 4. bis Sonntag, 6. August
Schlossplatz / Schloss Schlossplatz 1

35. Keramiktage 1Der diesjährige „Preis der NEUE(n) KERAMIK" für herausragende Leistung in Bereichen der zeitgenössischen Keramik wird am 5. August bereits zum neunten Mal – ebenfalls von einer Fachjury - vergeben. Der Preis wird ausgelobt für herausragende Leistungen in den Bereichen des keramischen Gefäßes, der keramischen Plastik oder der keramischen Malerei in der Kategorie Unikate/Einzelstücke. Gefördert wird der Preis von Bernd Pfannkuche, Herausgeber der Fachzeitschrift „NEUE KERAMIK – Das europäische Keramikmagazin“. Neben dem Preisgeld von 1.000 Euro gibt es zusätzlich 1.000 Euro als Stipendium für einen Studienaufenthalt an einem der internationalen Studienplätze für Keramik, zum Beispiel in Dänemark, Italien, China oder den USA, die vom Preisgeber vermittelt werden, und – in Kooperation von Werkschule e.V. und dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte – eine 6-wöchige Einzelausstellung parallel zu den Keramiktagen im Folgejahr.

Alle Ausstellungen können kostenlos auf eigene Faust oder gegen eine geringe Gebühr in einer der Expertenführungen am Sonntag, 6. August, ergründet werden. Führungszeiten: Sonntag, 11 Uhr und 14 Uhr, Kosten: 3 Euro. Anmeldung ab sofort in der Werkschule oder im Infozelt auf dem Markt.

Für diejenigen, die intensiver in die keramische Praxis einsteigen möchten, beginnt das über den Markt hinausgehende Programm bereits am 4. August, mit dem ganztägigen „Keramikerportrait“ in den Werkstätten der Werkschule e.V., im nahegelegenen Kunstforum Oldenburg. Hier bietet sich alljährlich die Möglichkeit, herausragende und hierzulande selten gezeigte Stars der zeitgenössischen Keramik live in ihrer Arbeit zu erleben. Im diesjährigen Präsentationsworkshop zeigen Sasha Wardell (UK) und Tomoko Konno (Jap.) in Wort und Tat wie sie arbeiten, was sie dabei bewegt und was sie antreibt. Sasha Wardell gilt weltweit als eine der wenigen Spezialistinnen des gegossenen künstlerischen Porzellangefäßes, deren besondere Spezialität das präzise Schichtgießen mit einfarbig eingefärbten Porzellanschlickern ist. Tomoko Konno erregte in den letzten Jahren mit ihren keramischen Plastiken erhebliches Aufsehen– üppigste floreale Gebilde, mitunter Hybridformen aus Pflanze und Tier, mit der Farb- und Form-Opulenz einer imaginierten Flora, die in Anlehnung an eine traditionelle japanische Technik dem sogenannten Nerikomi gefertigt sind.

Die Teilnahme kostet 60 Euro inkl. Mittagsbrunch, eine Anmeldung ist noch bis kommenden Mittwoch unter 0441/9990840 oder info@werkschule.de möglich.

Eine Schau der Arbeiten beider Künstlerinnen ist am 5. und 6. August 2017 ebenfalls in der Sonder-Ausstellung im Schlosssaal zu sehen Dazu findet am Sonntag, den 6. August um 15 Uhr, ein KünstlerInnen-Gespräch auf Englisch mit Deutscher Zusammenfassung statt.

Mitmach-Aktion zum 50-jährigen Jubililäum Fußgängerzone

Im Rahmen der Internationalen Keramiktage findet außerdem anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Fußgängerzone die Mitmach-Werkstatt „Oldenburg Mosaik“ statt. Kinder und Erwachsene sind eingeladen, gemeinschaftlich  ein „Wandbild“ aus Motiven, Wünschen und Mustern der Oldenburger  Innenstadt zu erstellen. Die Aktion findet am Sonntag, den 6. August in der Zeit von 11 bis 18 Uhr im Veranstaltungszelt "Summer of Love" auf dem Keramikmarkt Oldenburg statt und wird veranstaltet von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM).

Mitmachen und gewinnen beim Preisrätsel

Das Publikum als Hauptakteur wird von der Veranstalterin insgesamt gerne animiert, den Blick für keramische Besonderheiten zu schärfen: Ein Bilderrätsel in Form eines Suchspiels führt über den Markt und eröffnet den Besuchern die Chance auf einen Preis. Zu gewinnen sind keramische Arbeiten im Wert von 25 bis 75 Euro. Die Gewinner werden in einer Ziehung am 7. August
ermittelt. Glücksbringer in diesem Jahr ist der Direktor des Landesmuseums Prof. Dr. Stamm. Das Suchspiel wird von Tobias Sohl, Öffentliche Oldenburg, gefördert.

Gefördert werden die „Internationalen Keramiktage“ von der Stadt Oldenburg. Veranstalterin ist die „Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.“ - eine Kunststätte mit keramischem Schwerpunkt.

Weitere Informationen zu den Keramiktagen finden Sie hier www.keramiktage.com.

Kontakt:
Werkschule - Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.

Kunstforum Oldenburg
Rosenstraße 41 

26122 Oldenburg

www.werkschule.de

Flohmarkt_Wardenburg_LK_Oldenburg_Wardenburger_Markt


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK




.