Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

141-Sportlehrehrung 2017

 41 Sportler wurden für ihre Leistungen und Erfolge ausgezeichnet     Bilder: bodopell  



10. Mai  2017

Onlineredaktion Bodo Pell


41 Sportler wurden für ihre Leistung und Erfolge ausgezeichnet

Ohne Funktionäre keine Jugend- und Nachwuchsarbeit

Zum 31. Mal lud der Landkreis Oldenburg erfolgreiche Sportler zur Sportlehrehrung in das Kreishaus ein. Geehrt wurden Mannschaften, Einzelwettkämpfer und Funktionäre. Die Ehrung übernahmen Landrat Carsten Harings, Vorsitzender des Kreissportbundes Peter Ache, und Kreistagsvorsitzenden Hartmut Post.

Wildeshausen - „Die Sportlerehrung findet schon zum 31. Mal statt. Wir steuern also unbeirrt auf die 50 zu. Die werde ich nicht mehr schaffen, aber zur 35. Ehrung werde ich während meiner Amtszeit noch dabei sein können, sagte Harings. Harings würdigte die Leistungen der Sportler die auch Vorbilder seien. Ihnen gebührt öffentliche Anerkennung und dies sei daher Sinn und Zweck dieser jährlichen Sportlerehrung, sagte er.


Weiter erwähnte er, die Zeit, die die Geehrten in den Sport investiert haben, habe sich gelohnt. Dabei seien sicher nicht allein die Erfolge und Siege, die Medaillen und Pokale der wirkliche Lohn. Das Gemeinschaftserlebnis, zusammen zu kämpfen und zusammen zu gewinnen, aber auch zusammen zu feiern und Teamgeist zu erleben, Fairness zu üben und zu erfahren – all das mache den Sport so lohnenswert. Sport bringe Menschen verschiedenen Alters, verschiedener Herkunft oder verschiedener Nationalität zusammen. Der Sport leistet einen nicht zu unterschätzenden Dienst bei der Integration derer, die bei uns ein neues Zuhause finden wollen.

Auch lobte Harings, die Vereinsvorstände, Trainer, Übungsleiter, Betreuer sowie Eltern, Freunde und Partner. „Auch sie dürften sich ausgezeichnet fühlen, ohne diesen Einsatz wäre die Jugend- und Nachwuchsarbeit unmöglich, und ohne diesen Einsatz wäre das Vereinsleben ärmer“, sagte er.
144-Sportlehrehrung 2017
Für musikalische Untermalung sorgte dieses Jahr das Trio „Sinfonietta“ des Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte mit Sören Libbe (Kontrabass), Josie Kieselhorst (Cello) und Leonie Pohl (Violine).

Unter den geehrten waren auch zwei Sportlerinnen die ihren Erfolg auf internationaler Ebene sichern konnten. Das waren Ida Hollmann vom TV Brettorf, die in Ebach Weltmeisterin geworden war, und die Dressurreiterin Rebecca Horstmann vom RV Ganderkesee, die im deutschen Junioren-Team in Spanien die Europameisterschaft gewann.

Geehrt wurden als Einzelsportler:

Anke Iben (TV Falkenburg), Norddeutsche- und Landesmeisterin im Speerwurf und Kugelstoßen (9,78 Meter) sowie Landesmeisterin auf 100 Meter und im Hochsprung
-   Diana Garde (TV Turnverein Falkenburg), 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterin im Dreisprung (9,30 Meter) sowie Landesmeisterin in den 100 Metern (14,09 Sek.)
-   Ida Hollmann (TV Brettorf, Faustball), Weltmeisterin im U-18-Bereich bei der Weltmeisterschaft in Eibach/Nürnberg
-   Rebecca Horstmann (Reiterverein Ganderkesee), Goldmedaille mit der Mannschaft bei der Junioren Europameisterschaft

Als Mannschaften:

-   Erste Herrenmannschaft des SV Moslesfehn AK 55 Jahre: Deutsche Meister in der Faustball-Feldsaison, Spieler: Engelbert von der Pütten, Otto Brunjes, Helmut Greiner, Heino von Aschwege, Wilfried Lehmann, Torsten Büsselmann, Holger Lebèus; Spieler/Trainer: Hartmut Lübbers
-   Erste Herrenmannschaft des TV Brettorf: 3. Platz bei den Deutschen Faustball-Meisterschaften; Spieler: Tobias Kläner, Timo Kläner, Christian Kläner, Tim Lemke, Tim Pfeifer; Teil der Siegermannschaft waren auch: Hauke Spille, Malte Hollmann und Marc
Lange; Trainer: Ralf Kreye und Lutz Meyer 142-Sportlehrehrung 2017


-   Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 18 Jahre des TV Brettorf: Deutsche- und Norddeutsche Meister in der Faustball-Feldsaison 2016; Spieler: Marcel Osterloh und Nils-Erik Schütte; Trainer: Klaus Tabke; Teil der Siegermannschaft waren auch: Erik Hollmann, Tom Hartung, Hauke Spille, Hauke Rykena, Vincent Neu, Moritz Cording sowie der Trainer Tim Lemke

-   Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 16 Jahre des TV Brettorf; 3. Platz bei den deutschen Faustball-Meisterschaften in der Halle; -Landesmeister und deutsche Vizemeister auf dem Feld; Spieler: Lorenz Neu, Lucas Uken, Finn Kläner, Nico Schnier, Kilian Werth, Leon Brink; Teil der Siegermannschaft waren auch: Tom Hartung, Hauke Rykena, Vincent Neu, Moritz Cording, Marcel Osterloh, Nils-Erik Schütte und die Trainer Tim Lemke und Klaus Tabke
- Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 14 Jahre des TV Brettorf: Deutsche Faustball-Meister und Landesmeister in der Halle; Spieler: Lasse Plate, Luca Borchers, Fionn O`Halloran, Onno Legler; Teil der Siegermannschaft waren auch: Lorenz Neu, Finn Kläner, Kilian Werth, Nico Schnier und die Trainer Tim Lemke und Klaus Tabke

Unter den geehrten Funktionären , ohne dessen Einsatz die Jugend- und Nachwuchsarbeit unmöglich ist, waren:

Thomas Harms (Badminton, SC Wildeshausen): Über 35 Jahre Funktionär und Übungsleiter
-   Detlef Mentel (Basketball, SC Wildeshausen): 25 Jahre erster Vorsitzender des SC Wildeshausen, davor neun Jahre zweiter Vorsitzender; seit 13 Jahren Abteilungsleiter im Basketball und seit 1977 Schiedsrichter
143-Sportlehrehrung 2017
-   Edith Cording (Schießen, SV Brettorf): Seit 1987 bis heute Damensportleiterin im Schützenverein Brettorf. Zudem mehrjährig überregional tätig im Schützenbund
-   Klaus Panzram (Fußball, VFL Stenum) sowie Werner Bruns (Fußball, VFL Stenum): beide 25 Jahre ehrenamtliche Vereinstätigkeit in der Fußballabteilung als Spieler, Trainer, Obmann und Jugendleiter


-   Harald Peter (SV Tungeln): 45 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit in verschiedenen Positionen
-   Jürgen Harms (SV Tungeln): 30 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit als Abteilungsleiter im Fußball
-   Thomas Frank (SV Tungeln): 25 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit in verschiedenen Positionen
-   Ulrich von Otte (SV Brettorf): Über 25 Jahre zweiter Vorsitzender des Schützenvereins Brettorf




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK





.