Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

 


 Hatten-Tipps:


Kulturkreis Sandkrug
Hutkonzerte im Pferdestall

Sandhatten im Netz

www.sandhatten.de

 

Schon online ?

Hier könnte auch Ihre

Veranstaltung stehen!

 



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Wer mit wem und was gibt es Neues in der Gemeinde Hatten?Hatten aktuell

Hier im Landkreis-Kurier - der Oldenburger Internetzeitung finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Dorfgemeinschaften, den Hatter  Vereinen und aus der gesamten Gemeinde Hatten im Landkreis Oldenburg / Niedersachsen.


Haben Sie noch etwas aus Ihrer Dorfgemeinschaft oder Ihrem Verein mitzuteilen?

Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail an red.hatten@landkreis-kurier.de.
Wir freuen uns, wenn wir aktuelles aus der Gemeinde berichten können.

Jahreshauptversammlung des Kirchhatter Spielmannszuges

Bereits im Januar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Kirchhatten statt. Im Jahresrückblick konnten 25 Auftritte verzeichnet werden. Außerdem wurde 2017 ein Paukengestell gekauft, das durch eine Spende der Hatter Mühle finanziert wurde und 0211-spielmannszugbereits im Einsatz ist. Im aktuellen Jahr stehen für den Hatter Spielmannszug wieder einige Auftritte in der Umgebung auf der Agenda. Außerdem werden im Sommer wieder ein Zeltlager im Rahmen des Ferienpassprogramms sowie ein Laternenumzug im November angeboten. Einige Mitglieder wurden während der Versammlung geehrt: Monique Raschke erhielt die große goldene Lyra, Andrea Petermann bekam die bronzene Lyra mit Eichenlaub, Heiko Lankenau und Jessica Schwarting erhielten die goldene Lyra mit Eichenlaub. Rudi Lindemann, Heinz Peters und Mario Bruns freuten sich über die silberne Medaille. Die Mitglieder des Spielmannszuges freuen sich über Verstärkung. Insbesondere Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren sind herzlich eingeladen, in der Musikantengruppe, die ab 9. März wieder immer freitags von 19 bis 20 Uhr in der Schützenhalle Kirchhatten in Spielgemeinschaft mit dem Spielmannszug Wardenburg probt, mitzumachen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Kinder und Jugendlichen können hier das Spiel mit der Querflöte, Trommel oder Pauke, Lyra oder dem Becken erlernen. Aber auch Erwachsene, die Lust auf das Erlernen eines Instrumentes haben, können sich gern unter Tel.: (0160) - 2527102 bei Mario Bruns oder unter Tel.: (0171) 7814494 informieren. Diese Gruppe probt am Freitag von 20 bis 21 Uhr. Weitere Informationen über den Verein erhalten alle Interessierten auf der Internetseite www.spielmannszug-hatten.de.

Kleintransporter soll auf dem Parkplatz der Raststätte Huntetal brennen - Feuerwehren Wardenburg und Sandkrug im Einsatz - Fehlalarm!

Am frühen Nachmittag des 17. Februars bemerkte eine PKW Fahrerin die die A29 in Fahrtrichtung Osnabrück befuhr, auf dem Parkplatz der Raststätte Huntetal einen qualmenden Kleintransporter. Umgehend wählte sie den Notruf 112, da sie davon ausging, dass der Transporter brennt. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte daraufhin um 14:03 Uhr die Feuerwehren Wardenburg und Sandkrug über Funkmeldeempfänger und Sirene. Kurze Zeit später rückten die ersten Einsatzkräfte zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde vom Einsatzleiter nach einer kurzen Erkundung schnell festgestellt, dass der Transporter nicht wie zunächst gemeldet brennt. Der Fahrer des Transporters berichtete davon, dass er einen Motorschaden erlitten habe und es dadurch zu einer kurzzeitigen Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug gekommen war. Die mit fünf Fahrzeugen und 45 Kameraden ausgerückten Kameraden brauchten hier nicht weiter tätig werden und konnten gegen 14:35 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen.

TSG-Handball-Mädels übernachteten in der Halle0209-tsg

Die Handballabteilung der TSG Hatten-Sandkrug war mal wieder aktiv. In den Zeugnisferien organisierte Beke Reinsch wieder ein Handballcamp für die wJC und D Jugend. Hier wurde intensiv an der Technik gepfeilt, die Koordination verbessert und auch das Fitneßtraining bei Louisa machte allen Beteiligten viel Spaß. Besonderes Highlight war mal wieder die Übernachtung in der Halle. Hier tobten, spielten und klönten die Mädels der verschiedenen Jahrgänge bis Mitternacht. Hier wuchs eine echte Gemeinschaft zusammen.

Naturkundliche Kohlwanderung "Wenn der Specht den Kohl ankündigt"

Eine naturkundliche Kohlwanderung von Sandkrug nach Huntlosen unter der Leitung der Naturpädagogin Meike Schleppegrell führt der NABU am Sonnabend, 24. Februar, durch. Dort wird zu einem Grünkohlessen eingekehrt. Informationen und Anmeldungen sind direkt beim NABU Oldenburg unter Rufnummer (0441) 25600 möglich.

"Eltern-Stammtisch" findet wieder statt

Am 27. Februar um 20 Uhr startet eine Neuauflage der beliebten „Eltern-Stammtische“.

Hervorgeht dieses Angebot aus dem Kurs „Starke Eltern - Starke Kinder“. Im Gegensatz zu den Kursen handelt es sich bei den Eltern-Stammtischen um ein offenes Angebot für alle Eltern zum Gedankenaustausch. Jeder ist willkommen. Die vom Präventionsrat der Gemeinde Hatten unterstützte Veranstaltung findet im Haus der Ev. Freien Kirchengemeinde an der Ludwig-Erhard-Straße 2 in Sandkrug statt. Einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlen 3 Euro, Paare zahlen 5 Euro.

Geplant sind theoretische Einführungen in erzieherische Themen und eine Diskussion über praktische Erfahrungen der Eltern.

Groß werden in der Medienwelt heute

0207-frhiwahaAm 28. Februar findet in der Aula der Waldschule Hatten an der Schultredde 17 b in Sandkrug ein Elternabend zu dem Motto „Groß werden in der Medienwelt heute“ statt. 
Es wird unter anderem darüber gesprochen, wie viel Medienkonsum für die Kinder gut ist und welche Medien geeignet sind. Auch werden Tipps gegeben, wie man Kinder unterstützen kann, einen guten Umgang mit Medien zu erlernen. Die Referentin des Abends wird Frau Mia Guttormssen vom Blickwechsel e.V., Bremen sein.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Buchvorstellung von und mit Kerstin Kleber

Am Freitag, den 2. März um 16 Uhr stellt Kerstin Kleber aus Oldenburg ihr neues Buch „Mein Traum von einem Café“ im Café des Tee & Café, Astruper Straße 42, Sandkrug, vor.

Kerstin Kleber, Jahrgang 1964, gebürtig in Oldenburg, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, medizinische Ausbildung, Gesundheitsberaterin, selbstständige Heilpraktikerin für Psychotherapie.

0207-kleber

Ihr Buch „Mein Traum von einem Café“ wird so beschrieben:
Für Ella geht ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Sie eröffnet ihr eigenes Café. Obwohl sie weder mit Selbstständigkeit noch mit Gastronomie Erfahrung hat, stürzt sie sich mit großer Energie in das Vorhaben, tatkräftig unterstützt von ihrer Familie und Freunden. Es scheint alles zu stimmen: die Lage, das hochwertige Angebot, das Ambiente und die zuverlässigen Mitarbeiterinnen – nur die Kunden fehlen, nach anfänglich großem Zuspruch. Doch Ella gibt nicht auf. Sie beauftragt eine Marketingagentur, plant Veranstaltungen und erschließt neue Kundenkreise. Aber mit der Zeit wird aus dem seinerzeit mit Herzblut gestarteten Vorhaben nach und nach ein Kampf ums Überleben und Ella merkt, dass es ihr mehr zusetzt, als sie sich eingestehen will…

Diese spannende und berührende Geschichte einer tiefgehenden, aber auch die Augen für das Wesentliche öffnenden Erfahrung ist gleichzeitig ein nützlicher Bericht für angehende Unternehmensgründer und ein wunderbares Beispiel dafür, wie beides zusammenkommen kann.

Die Autorin Kerstin Kleber freut sich auf einen gemütlichen Nachmittag im Café des Tee & Café, Astruper Straße 42 in Sandkrug.

Der Eintritt ist frei. Bei Fragen können Sie gerne Marianne Vieler-Bargfeldt im Rathaus, Tel.: (04482) 922-202, anrufen.

Ausstellungseröffnung „Osarien“

Im Rathaus der Gemeinde Hatten in Kirchhatten wird am Dienstag, den 6. März 2018 um 18 Uhr die Ausstellung „Osarien“ des Sandkruger Künstlers Johannes Cernota eröffnet. Gezeigt wird eine Vielfalt seiner künstlerischen Arbeiten aus den letzten Jahren. Gespannt darf man bei dieser Vernissage auf den Vortrag der Ositat „Die Erfindung des Boßelns“ sein, quasi eine Art Moritat aus dem Osenland. Diese weist schon einleitend auf die Bilder und Plastiken des Künstlers hin, die dieser inspiriert durch die Mythen und Sagen aus Sandkrugs Osenbergen geschaffen hat. Den dort lebenden, ausgebufften Profizwergen stellt er die Figur des oberdoofen Hunteriesen, dem Inbegriff des Schwachmaten, gegenüber.

Dieser wirklich humorvollen, skurrilen Abteilung begegnet Johannes Cernota mit der Welt seiner abstrakten Malerei. Diese lädt durch ihre expressive Farbigkeit und ausdruckstarke Formgebung stark zur Beschäftigung ein.

Johannes Cernota wurde 1955 in Visbek geboren. Erster Klavierunterricht mit 5 Jahren. Studium an der Musikhochschule Köln und an der Hochschule für Künste, Bremen, in den Klaviersolistenklassen der Professoren Luciano Orits, Kurt Seibert und Günther Ludwig. Weitere Impulse durch internationale Meisterkurse. Johannes Cernota ist als Komponist, Konzertpianist und Bildender Künstler erfolgreich. Konzertverpflichtungen sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, Kompositionen, Performances, Klanginstallationen und Ausstellungen führen ihn ins In- und Ausland.

Die Ausstellung ist vom 5. März bis zum 18. April zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen. Für Fragen steht Marianne Vieler-Bargfeldt gerne allen Interessierten unter der Rufnummer (04482) 922-202 zur Verfügung.

Ausstellung :„Die Naturschutzstiftung stellt sich vor“

Die Wanderausstellung der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg wird ab Mittwoch, 7. März, im Rathaus der Gemeinde Hatten an der Hauptstraße 21 in Kirchhatten gezeigt.

Auf zehn Schildtafeln stellt die Stiftung hier die vielfältigen Aktionen im Jubiläumsjahr 2017 vor: Im vergangenen Jahr wurden anlässlich des 25jährigen Bestehens der Stiftung zahlreiche Aktionen im Rahmen einer Veranstaltungsreihe von der Stiftung durchgeführt.

Die Ausstellung informiert auch über die Ziele und Projekte der Stiftung. Eine vom Dötlinger Künstler Erich Maaser gefertigte Holz-Eule ist ebenfalls zu sehen. Ein neu aufgelegter Flyer informiert über Fördermöglichkeiten, z. B. dem Obstbaumprogramm.

Am 7. März, um 16 Uhr, wird die Ausstellung im Rathaus eröffnet. An der Eröffnungsveranstaltung nehmen der Bürgermeister der Gemeinde Hatten, Dr. Christian Pundt, sowie als Vertreter der Naturschutzstiftung Dr. Heike Burghardt (stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende) und Bernd Lögering (Geschäftsführer) teil. Interessierte sind herzlich willkommen, dabei zu sein.

In diesem Jahr wird die Wanderausstellung in allen kreisangehörigen Gemeinden gezeigt.  

Noch bis zum 6. April kann die Ausstellung im Rathaus in Kirchhatten besichtigt werden.

Kirchenratswahlen

Neun Kandidatinnen und Kandidaten haben sich in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Hatten zur Wahl am 11. März aufstellen lassen. Gewählt werden kann von 11 bis 18 Uhr im Saal des Ev. Gemeindehauses an der Wildeshauser Straße 2 in Kirchhatten.0207-kirche

Alle Mitglieder der Ev.-luth. Kirchengemeinde Hatten, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, sind zur Kirchenratswahl wahlberechtigt. Dazu gehören auch schon die im Jahr 2017 konfirmierten Jugendlichen.

Anträge für Wahlscheine zur Briefwahl können bis zum 6. März um 24 Uhr im Kirchenbüro gestellt werden.

Am Nachmittag des Wahltages bietet Wolfgang Martens eine Kirchenführung in der St.-Ansgari-Kirche an.

Von 16 bis 18 Uhr gibt Kirchenmusiker Jörg Jacobi aus Munderloh ein Orgelkonzert in drei Teilen á 20 Minuten an der Kleuker-Orgel.

Im Wahllokal, dem Gemeindehaus, sind alle Wählerinnen und Wähler zu Kaffee , Tee und Kaltgetränken eingeladen.

Pastor Menzel ruft alle Wahlberechtigen dazu auf, an der Wahl teilzunehmen - vor Ort oder per Briefwahl. Er weist darauf hin, dass für den Wahltag ein Bustransfer aus den Ortschaften Sandhatten, Munderloh und Dingstede in Planung sei.

Benefiz-Konzert mit Bea & Uli0207-musik

Am 11. März findet um 17 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten der Nepal-Hilfe mit dem Sandkruger Duo Bea & Uli in der Kreuzkirche der ev.-luth. Kirchengemeinde Sandkrug an der Bahnhofstraße 14 in Sandkrug statt. Im Konzert wird die kürzlich veröffentlichte CD "Auf und Ab", die ausschließlich Eigenkompositionen enthält, vorgestellt. Bei einigen Liedern wird das Duo vom Gemischten Chor Germania Sandhatten begleitet, Darüber hinaus wird Bea Fischer vier Lieder im Duett mit Manfred Scholz, Leiter des Sandhatter Chores, singen. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Geralversammlung des Orts- und Bürgervereins

Der Orts- und Bürgerverein Sandkrug und Umzu lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am 15. März um 20 Uhr in die Gaststätte „Zum Pfefferkorn“ an der Bahnhofstraße 11 in Sandkrug ein.

LichtBlicke von Armelle Devillez im Rathaus zu sehen

Bereits am 9. Januar wurde die Ausstellung „Lumières – LichtBlicke“ von Armelle Devillez im Hatter Rathaus an der Hauptstraße 21 in Kirchhatten eröffnet.

Armelle Devillez ist Künstlerin und Restauratorin aus Frankreich; ursprünglich kommt sie von der Ilè de France, der Gegend um Paris. Seit 2011 lebt sie in Hatten. Neben ihrer Tätigkeit als Restauratorin für archäologische Objekte war Zeichnen schon immer ein wichtiger Teil ihres Lebens. Sie hat fast immer ein Skizzenbuch dabei. Diese Skizzen bilden das Ausgangsmaterial für ihre Malereien und Radierungen.

Ihr Umzug nach Hatten und die neue Umgebung bildeten gleichzeitig den Startpunkt einer neuen Arbeitsweise in größerem Format und stärkeren Farben und Lichtkontrasten. Ihre Bilder reflektieren die Erinnerung an bereits Erlebtes.

Armelle Devillez wurde 1979 in Frankreich geboren und ging von 1985 bis 1997 auch dort zur Schule. Danach absolvierte sie von 1997 bis 2007 ein Studium im Bereich Chemie, Archäologie, Konservierung und Restaurierung archäologischer Objekte an der Universität in Paris. Anschließend absolvierte sie Praktika in England, Kanada, Griechenland und Dänemark. 2007 machte sie ihren Master of Science (M.Sc.)0106-wald im Bereich Konservierung und Restaurierung archäologischer Objekte. Danach, von 2007 bis 2009, war sie berufstätig in Dänemark am Konservierungszentrum in Ølgod und Velje). 2009 bis 2011 arbeitete sie wieder in Frankreich, im Elsass. Dort erlernte sie die Technik der Radierungen bei Antoine Halbwachs und Christophe Wehrung, Künstler in Straßburg. 2011 zog sie nach Hatten und war von 2013 bis 2015 drei Semester als Dozentin für Französisch an der Universität in Oldenburg tätig. 2014 zeigte sie zum ersten Mal ihre Bilder im Café am Damm, Oldenburg. Seit 2015 arbeitet sie als Restauratorin im Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg. 2016 stellte sie als Gastkünstlerin bei Hartwig Doden in Sandkrug ihre Werke aus.

Die Ausstellung von Armelle Devillez kann noch bis zum 2. März zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Konzertmuschel in Sandkrug wird mit Feier eingeweiht

Am 6. Mai um 10 Uhr wird die Konzertmuschel mit einem Gottesdienst eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Der Vorstand des Orts- und Bürgervereins Sandkrug und Umzu freut sich, dass dieses langjährig geplante Bauwerk - dank vieler Beteiligter - nun vor der Fertigstellung steht und plant dies groß zu feiern. Auch der Bürgermeister Dr. Pundt hat sein Kommen zugesagt. An dieser Feier sind viele Sandkruger Vereine beteiligt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Posaunenchor, der Männergesangverein „Geselligkeit“ und auch die Bläsergruppe „Brass Praise“.0208-muschel
Für das leibliche Wohl über Mittag ist mit Suppe gesorgt.

Das Nachmittagsprogramm für groß und klein beginnt um 14 Uhr. Musikalisch unterhalten werden die Besucher durch den gemischten Chor Sandkrug und zum Abschluss durch den Sandkruger Gospelchor „Sing an Swing“, der an diesem Tag sein 15-jähriges Jubiläum feiert.
Kaffee, Tee, Kaltgetränke und Kuchen gibt´s am Nachmittag außerdem.
Der Orts- und Bürgerverein Sandkrug und Umzu lädt dazu herzlich ein und würde sich über viele Besucher und Unterstützung, in Form von Kuchenspenden, freuen.

„Café Kinderwagen“ in Hatten-Sandkrug 

Im Rahmen des Landesprogramms „Familienförderung“ hat der Landkreis Oldenburg in der Gemeinde Hatten ein „Café Kinderwagen“ eingerichtet. Die ev. Kirchengemeinde Sandkrug stellt dafür die Holzkirche am ev. Albert-Schweitzer-Haus, Bahnhofstraße 14 zur Verfügung.  Immer donnerstags ist das „Café Kinderwagen“ in der Zeit von 9:30 bis 11:00 Uhr für alle Eltern mit Kindern im Alter bis zu einem Jahr geöffnet. Eltern mit kleinen Kindern erhalten im „Café Kinderwagen“ in gelöster Atmosphäre Gelegenheit, sich bei einem Tee oder Kaffee mit anderen Müttern und Vätern auszutauschen. Sie finden untereinander Antworten auf ihre Fragen, egal, ob es um Säuglingsernährung, Körperpflege, gesundheitliche Aspekte oder Probleme im Umgang mit dem Baby geht. Das gemeinsame Entdecken der Stärken steht dabei im Mittelpunkt. Auch gemeinsam gesungene bekannte Kinderlieder und Fingerspiele gehören zum festen Programm im „Café Kinderwagen“. Die Hebamme Miriam Koch oder die Erzieherin Vanessa Sonntag stehen im „Café Kinderwagen“ als kompetente Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Sie freuen sich schon auf zahlreiche kleine und große Besucher(innen).




Anzeige


Anzeige Penner Baumaschinen 3D



.