Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

 

 

 

 

Redaktion Wildeshausen
Tel.: (0162)-5883131

wildeshausen meine stadt facebookgruppe

Veranstaltungs-Tipps:

Hier könnte auch Ihre Veranstaltung stehen!

veranstaltungen@landkreis-kurier.de




Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

 



 

Die Amtsblätter des Landkreises Oldenburg finden Sie hier  ...

 

.

Wildeshausen aktuell - "Kurz Notiertes" aus der Stadt Wildeshausen

Wer mit wem & was gibt`s Neues aus Wildeshausen?

Hier im Landkreis-Kurier - der Oldenburger Internetzeitung finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Dorfgemeinschaften, den Wildeshauser Vereinen und aus der gesamten Stadt Wildeshausen im Landkreis Oldenburg / Niedersachsen. Wildeshausen aktuellStets aktuell - täglich neue Informationen aus Ihrer Region!

 

 

 

Facebookguppe "Wildeshausen, meine Stadt" hier online ...





Thomas Harms erhielt goldene Ehrennadel

Thomas Harms, wurde vom Präsidenten 145-Thomas Harmsdes Niedersächsischen Badmintonverbandes Uwe Gredner, für über 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Badminton mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Harms war viele Jahre Mitglied im Vorstand des NBV´s und 13 Jahre Vorsitzender des Bezirkes Weser Ems.




Walter Rykena nicht länger Schützenbote der Wildeshauser Schützengilde

Die Wildeshauser Schützengilde musste leider eine personelle Veränderung zur Kenntnis nehmen. Walter Rykena kann seine Aufgabe als Schützenbote aus persönlichen Gründen ab sofort nicht mehr wahrnehmen. Die Gilde sucht deshalb einen neuen Schützenboten, der bereits beim diesjährigen Gildefest die Aufgabe von Walter Rykena übernimmt. Die Wildeshauser Schützengilde bedankt sich beim ausgeschiedenen Schützenboten für die geleisteten Dienste.
Interessenten können sich ab sofort beim Schatzmeister, Siegbert Schmidt unter Tel.: (04431) - 99090 melden. Infos zum Wildeshauser Gildefest unter www.wildeshauser-schuetzegilde.de



Befahren der Hunte bis zum 15. Juni verboten

Das Befahren der Hunte zwischen dem Kraftwerk in Wildeshausen und der Überführung der Kreisstraße 235 „Sandkruger Straße“ in Astrup, Gemeinde Wardenburg ist in der Zeit vom 1. April bis zum 15. Juni jeden Jahres mit Wasserfahrzeugen jeglicher Art verboten. Die Einstiegsstellen an der Hunte, die in diesem Bereich liegen, sind daher in dieser Zeit gesperrt. Die Einschränkung des Gemeingebrauchs der Hunte soll dem Schutz, dem Erhalt und der weiteren Entwicklung dieses Gewässerabschnittes als Lebensraum für seltene und teilweise in ihrem Bestand bedrohte, fließgewässertypische Tier- und Pflanzenarten dienen. Aus diesem Grund besteht für Wasserfahrzeuge mit mehr als 6 m Länge und 1 m Breite sogar ein ganzjähriges Befahrverbot.
In diesem Zusammenhang weist die untere Naturschutzbehörde darauf hin, dass Verstöße gegen diese Verordnung mit einem Bußgeld geahndet werden können.

Neue Gästeführungen des Verkehrsverein Wildeshausen 

„Bier- und Schnapsgeschichten“
Am Freitag, 19. Mai um 19.00 Uhr bietet der Verkehrsverein Wildeshausen wieder die beliebte Erlebnisführung „Bier- und Schnapsgeschichten“ an. Unsere Gästeführerin Sabine Plate-Panschar erheitert Sie an diesem sicherlich unvergesslichen Abend mit zum Teil „hochprozentigen“ Geschichten von Bierbrauern, Schnapsbrennern und durstigen Bürgern aus alten Zeiten. Unterwegs probieren Sie kleine Schnäpschen und kehren in drei Lokale ein, in denen verschiedene Biersorten (darunter das Wildeshauser „Bannas-Bier“) sowie kleine Snacks geboten werden. Ein lustiger Abend ist Ihnen gewiss. Der Treffpunkt für die ca. dreistündige Führung ist auf dem Wildeshauser Marktplatz. Die Kosten von 22,50 Euro pro Person (incl. Getränke und Snacks) werden vor Ort eingesammelt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Eine Anmeldung nimmt der Verkehrsverein Wildeshausen bis 1 Tag vorher unter Telefon 04431 - 6564 entgegen. Teilnahme ab 18 Jahren.


„Oma & Opa up´n Swutsch“ – Radtour mit Besichtigung
Am Mittwoch, 24. Mai um 14.30 Uhr laden die Gästeführerinnen Karola Müller und Ursula Klawonn wieder zum Großmutter-Muttertag ein, zu dem auch interessierte Opas willkommen sind. Das Ziel in diesem Jahr ist die Privatbrauerei Bannas in Lohmühle, die wir mit dem Fahrrad oder auch mit dem Auto bequem erreichen. In der Diele eines Zwei-Ständer-Bauernhauses erhalten Sie Einblick in die Geschichte des Bierbrauens, den Brauprozess, die verschiedenen Rohstoffe, Biersorten und Gärmethoden. Der Brauprozess vom Sudhaus bis zur Abfüllung wird anschaulich erklärt. Auch das Verkosten kommt nicht zu kurz. Der Treffpunkt für die ca. dreistündige Veranstaltung ist auf dem Wildeshauser Marktplatz. Die Kosten pro Person betragen 15,- Euro incl. geführter Radtour, Brauereiführung sowie Verkostung.
Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein Wildeshausen bis zum 17.05.17 unter Telefon 04431 – 6564 entgegen.


„Frauen-Geschichten“ – Themenführung
„Frauen-Geschichten“ heißt die Themenführung am Sonntag, 28. Mai um 15.00 Uhr. Gästeführerin Karola Müller gibt Ihnen Einblicke in das Leben und Wirken bekannter Wildeshauserinnen, die die Stadt mit geprägt haben. Der Treffpunkt für alle Interessierten ist auf dem Wildeshauser Marktplatz. Die Kosten für die ca. einstündige Führung von 3,50 Euro pro Person wird vor Ort eingesammelt. Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein Wildeshausen bis 1 Tag vorher unter Telefon 04431 – 6564 entgegen.
Mit freundlichen Grüßen Verkehrsverein Wildeshausen e.V. Ingrid Werstler


SoVD hilft bei sozialen Fragen, in Ganderkesee und Wildeshausen 

Neue Termine für die SoVD-Beratung im Februar in Wildeshausen und Ganderkesee. 
Der SoVD Kreisverband Oldenburg steht hier allen Mitgliedern bei Fragen rund um Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit oder Hartz IV zur Seite. Ab März gilt wieder: Sprechstunde Ganderkesee: Jeden 2. Dienstag im Monat: 10 - 12 Uhr. Sprechstunde Wildeshausen: Jeden 2. Dienstag im Monat: 13-16 Uhr. Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter
SoVD-Beratungszentrum Oldenburg
Donnerschweer Str. 4, 26123 Oldenburg, Tel.: (0441) - 26887
Joerg-christian.huelper@sovd-oldenburg.de • www.sovd-oldenburg.de


 

8 Erzieherinnen, Sozialassistentinnen und Tagespflegepersonen

Nach 12 Monaten haben 8 Erzieherinnen, Sozialassistentinnen und Tagespflegepersonen die Fortbildung „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“ abgeschlossen, um künftig noch kompetenter in der Betreuung von Kindern unter 3 Jahren arbeiten zu können.308- Neue Erzieherinnen
Foto: Kursleiterin Martina Steinmann, Prüferin des Landesverb. der VHS Niedersachsen Susanne Hoffmann, VHS-Programmbereichsleiterin Karin Köpke und die Teilnehmerinnen Stefanie Dotschkal (Delmenhorst), Britta Hugh (Wildeshausen), Bettina Janßen (Halen), Petra Lammers (Harpstedt), Jennifer Pußack (Bassum), Melanie Rowold (Oldenburg), Petra Verbeck (Hude) und Michelle Zabel (Delmenhorst). Foto Privat.

Prominente und Soldaten sammelten für den guten Zweck

Wie bereits in den Vorjahren gab es in Wildeshausen eine sehr gute Resonanz auf die Spendensammlung zu Gunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.
Den Auftakt hierfür bildete am 12. November die Prominentensammlung. Im Zeitraum vom 14. – 17. November waren dann einige Soldaten des Logistikbataillons 161 aus Delmenhorst unter Federführung von Oberstabsfeldwebel Birko Hasselmann in der Kreisstadt unterwegs und führten eine Haus- und Straßensammlung durch. Bei beiden Aktionen kam insgesamt die Rekordsumme von 6.000 Euro zusammen, die an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge übergeben werden kann. Birko Hasselmann, Vorsitzender des Volksbundes in Wildeshausen, bedankt sich sehr im Namen aller Sammler für die großartige Unterstützung und die jahrelange Verbundenheit der Einwohner Wildeshausens mit den Soldaten der Region.




Firma Wilmering erhält vom ZVBN Zuschlag für Regionalbusverkehre im Landkreis Oldenburg

In Abstimmung mit dem Landkreis Oldenburg hat der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens der Firma Wilmering mit Sitz in Vechta den Zuschlag für das Linienbündel Oldenburg West erteilt. Die Firma Wilmering konnte sich mit ihrem Angebot gegen 4 weitere Bieter durchsetzen. 

Ab 01. August 2017 wird das Unternehmen im Landkreis Oldenburg für zehn Jahre in den Gemeinden Hatten, Wardenburg, Großenkneten, Dötlingen sowie in der Stadt Wildeshausen den öffentlichen Personennahverkehr erbringen. Auch die neu gestalteten Verkehre des sogenannten „Nachtschwärmers“ wird ab diesem Zeitpunkt von der Firma Wilmering übernommen. Insgesamt umfasst die Gesamtleistung ca. 1,5 Mio. Jahresfahrplankilometer. Hierin einbezogen ist ebenso die Schülerbeförderung in den o.g. Kommunen. Die Ausschreibung der Verkehrsleistungen wurde erforderlich, da sowohl der Verkehrsvertrag mit dem bisherigen Betreiber Weser-Ems Busverkehr GmbH (WEB) als auch die entsprechenden personenbeförderungsrechtlichen Genehmigungen zum 31. Juli des nächsten Jahres auslaufen werden. Bei den erforderlichen finanziellen Aufwendungen für die Verkehrsleistungen konnte durch die Ausschreibung eine Reduzierung erreicht werden. Neben den im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) geltenden Qualitätsvorgaben für die einzusetzenden Fahrzeuge, die Haltestellen, die Fahrgastinformation und den VBN-Tarif wurden in den Ausschreibungsunterlagen auch die Vorgaben für das verkehrliche Leistungsangebot verankert. Dieses entspricht im Wesentlichen dem derzeitigen Angebot.


 
mischMit sucht Personen für folgende freiwillige Aufgaben!

„Begleitung bei Schwimmbadbesuchen“ 
„Vorlesepate/in für Kindergartenkinder“ 
„Sprachförderung für polnische Kinder“ 

"Fahrer/in für Mercedes-Sprinter"

"Leseförderer/in für das 1./2. Schuljahr"
"Leitung einer AG"

„Herrenrunde für unsere Bewohner“
„Patenschaft für Kinder psychisch kranker Eltern“ 

,,Unterstützung bei einem inklusiven Tanzkurs"
,, Unterstützung für Deutschkurs" 
,, Rechenpaten für das 1./2. Schuljahr" 

,,Begleitung beim Reiten“ 
,,Fahrer/in‘‘ 
„Sänger/in für gemeinsames Singen mit Grundschulkindern“

"Gesucht werden Frauen, die beim Sortieren von Kleidern helfen"

,,Engagementlotse für Ehrenamtliche‘‘ 
„Musizieren für Heimbewohner“ 

Weitere Angebote finden Sie unter www.mischmit.org

Bürgerbus Wildeshausen sucht weitere FahrerInnen 

Drei bis fünf neue FahrerInnen - die stehen auf der aktuellen Wunschliste des BürgerBus Wildeshausen. Nach den ersten fünf Jahren im Fahrbetrieb müssen derzeit bei vielen der bisherigen FahrerInnen die Personenbeförderungsscheine erneuert werden. Und bei einigen kann nicht verlängert werden, weil bei ihnen die gesetzlichen Voraussetzungen für die Zusatzqualifikation nicht mehr gegeben sind. Das bedeutet, dass dringend einige neue FahrerInnen gesucht werden. Wer also das Projekt Mobilität in Wildeshausen unterstützen und einmal in der Woche etwa vier Stunden Zeit zur Verfügung stellen möchte sowie Spaß am Autofahren und an Begegnungen mit Menschen hat, ist herzlich willkommen. Die Zusatzuntersuchungen zum normalen Führerschein übernimmt dabei komplett der Verein. Zudem winkt eine engagierte Fahrerinnengemeinschaft mit etwa 20 Aktiven. Interessierte können sich an das Mehrgenerationenhaus des DRK oder an die Homepage des Bürgerbus mit einer Mail wenden.
 

Neuer Glascontainerstandort bei Netto in Wildeshausen

Die Kreisverwaltung teilt mit, dass der erst kürzlich eingerichtete Glascontainerstandort „Ladestraße“ (Nähe Bahnhof) nochmals verlegt wurde und bedankt sich bei der Firma Netto, dass diese eine Stellfläche auf ihrem Grundstück zur Aufstellung der Container zur Verfügung gestellt hat. Die Glascontainer sind von der Bargloyer Straße aus zu befüllen. Die Kreisverwaltung bittet darauf zu achten, dass die Einwurfzeit werktags auf die Zeit von 7 bis 19 Uhr beschränkt ist und das ruhestörender Lärm vermieden werden muss. Für Rückfragen steht der Landkreis unter der Rufnummer 04431/85-343 zur Verfügung.

az_grabo_va_wardenburg_hk_240Verpflichtungen der Grundstückseigentümer

Die Stadtverwaltung Wildeshausen weist darauf hin, dass nach den verkehrsrechtlichen Vorschriften Anpflanzungen (z.B. Hecken; Bäume und Sträucher) im Schnitt so zu halten sind, dass der Luftraum über dem Gehweg mindestens in Höhe von 2,50 m und über der Fahrbahn bis zu 4,50 m frei bleibt. Verkehrszeichen, Straßenschilder und Straßenbeleuchtungen sind ebenfalls regelmäßig von Hecken, Ästen und Sträuchern frei zu halten. Für diese Einhaltung des erforderlichen Rückschnitts hat der Grundstückseigentümer Sorge zu tragen. Zudem ist auf eine einzuhaltende Gehwegreinigung zu achten. Entsprechende Regelungen enthält die Straßenreinigungssatzung bzw. -verordnung der Stadt Wildeshausen. Die Satzung bzw. Verordnung kann über die Internetseite (www.wildeshausen.de) der Stadt Wildeshausen eingesehen werden. Zum 31.03.2014 ist die Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen durch Verbrennen außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen (BrennVO) außer Kraft getreten. Die bisherigen zwei Brenntage in der Stadt Wildeshausen können deshalb nicht mehr stattfinden. Die Entsorgung des anfallenden Grünschnittes muss durch die Bioabfalltonne, die Wertstoffhöfe und Kompostierungsanlagen erfolgen.

WLO Wirtschaftsförderungsgesellschaft macht auf Informationsflyer "Wirtschaft inklusiv" aufmerksam

Wirtschaft inklusiv hat ein Ziel:

Wirtschaftsunternehmen für die Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit einer Schwerbehinderung zu sensibilisieren und zu gewinnen. Damit trägt es dazu bei, dass die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt wird. Wirtschaft inklusiv ist ein Projekt für Arbeitgeber - es wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) entwickelt. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Projektpartner in Niedersachsen ist das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BNW).

Jugendamt sucht Pflegefamilien

Der Pflegekinderdienst im Jugendamt des Landkreises Oldenburg sucht Familien, die Interesse an der dauerhaften oder vorübergehenden Aufnahme von Kindern im eigenen Haushalt haben. Nähere Informationen erteilen die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes: Frau Stößel: (04431)-85475, Frau Badur: (04431)-85280



Anzeige

Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Oldenburg - www.wlo.de



.