Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

053- 25 Jahre Naturschutzstiftung

 Michael Feiner (vorne), Antje Reimann, Dr. Heike Burghardt, Werner Knoop, Carsten Harings, Bernd Lögering und Eva-Maria Langfermann (von links) stellten das Jubiläumsprogramm vor     Bild: bodopell  



25. Februar  2017

Onlineredaktion Bodo Pell


Ab Montag wieder Nistkästen vorrätig

Die Naturschutzstiftung des Oldenburger Landkreises feiert ihr 25 jähriges Bestehen. Deshalb werden im Jubiläumsjahr bis Ende November 25 kostenlose Aktionen Angeboten. Los geht es bereits am 27. Februar. Dann startet wieder die Nisthilfe-Aktion. Im Kreishaus in Wildeshausen und in der Geschäftsstelle des Kreislandvolks in Huntlosen können etwa 200 Nisthilfen für Stare und andere Vögel für 5 Euro das Stück erworben werden.

Wildeshausen - Helmut Martens aus Wardenburg hat wieder 200 Nistkästen für Stare und Meisen gebaut. Zusätzlich gibt es noch 40 Bausätze für Meisennistkästen, die vom Kreislandvolk zur Verfügung gestellt werden. Ansprechpartner für die Aktion ist Torsten Kröger, Telefon  0 44 31- 85-361.



Seit 25 Jahren engagiert sich die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg für den Schutz bedrohter Arten und Biotope, im Bereich Umweltbildung sowie für den Erhalt und die Leistungsfähigkeit der Natur.


Zusammen mit den im Stiftungsbeirat vertretenen Verbänden und Institutionen werden bis November im gesamten Landkreis 25 kostenlose Aktionen angeboten. Einige stellen erfolgreiche Projekte der Stiftung vor, andere laden zum Mitmachen ein. Als „ein breit getragenes und ganz besonderes Jubiläum, das uns das ganze Jahr über begleiten wird“, lobt Landrat Carsten Harings die Aktivitäten.


1992 wurde die Naturschutzstiftung auf Betreiben von Eilert Tantzen gegründet um den Schutz bedrohter Arten und Biotope, die Umweltbildung sowie der Erhalt und die Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Natur zu erhalten. Die Naturschutzstiftung lebt von Spenden. Mit zwei Millionen DM Spenden starteten sie vor 25 Jahren. Heute beträgt das unantastbare Stiftungsvermögen 1,15 Millionen Euro. „Alleine für die Obstbaumförderung wurde bis 2016 145 536 Euro investiert“, erklärte Geschäftsführer Bernd Lögering.


Die eigentliche Feier findet am 16. November statt. Dann wird zum Jubiläum ein mit 1.000 Euro dotierte Sonderpreis für Projekte oder Aktionen im Naturschutz verleihen. „Für diesen Sonderpreis legen wir gerade die Kriterien fest“, erklärte Baudezernentin des Landkreises Eva-Maria Langfermann. Verliehen wird in diesem Jahr aber auch der alljährliche Naturschutzpreis der Stiftung.


Vorschläge hierfür können unter anderem über die Webseite der Stiftung unter www.naturschutzstiftung-oldenburg.de gemacht werden.

Der Veranstaltungskalender der im Kreishaus kostenlos auslegt beinhaltet folgend Veranstaltungen:


•Nisthilfeaktion für Stare: Montag, 27. Februar, bis Freitag, 3. März, Kreishaus und Kreislandvolk

•Obstbaumschnittkursus: Sonnabend, 11. März, ab 10 Uhr, BUND-Hof Wendbüdel in Prinzhöfte

•Wanderung „Zum Tüdick“: Mittwoch, 29. März, 8.30 Uhr, Oldenburg, Wendeplatz Unter den Eichen, 11 Uhr, Gasthof Dahms, Littel

•Baumpflanzaktion: April, Stellwerk in Ahlhorn

•Abendwanderung im Steinkauzrevier: Freitag, 7. April, 19.30 Uhr, Schafstall „An der Lethe“ in Bissel

•Samentüten für Vielfalt: Mitte April, Hatten


•Naturerleben in den Natura 2000-Gebieten: Samstag, 29. April, 9.30 Uhr, Naturfreundehaus Stenum


•Fahrradtour der Landwirtschaft: Sonntag, 30. April, 10.30 Uhr, Gasthof Mehrings in Hurrel


•Insektenhotel und Anlage einer kleinen Bienenweide, Anfang Mai, Kreishaus


•Vogelkunde-Wanderung: Freitag, 12. Mai, 17.30 Uhr, Teichwirtschaft


•Fledermauswanderung für Schulklassen, Freitag, 19. Mai, Wildeshausen


•Projekt: Arbeitsgelegenheiten für Lanzeitarbeitslose/naturnahes Gärtnern, Donnerstag, 1. Juni, 11 Uhr, Ganderkesee, Schulze-Delitzsch-Straße 8


•Vorstellung der Huntelauf-Verlängerungsmaßnahme in Dehland, Juni, Dehlandbrücke, Hatten


•Kinderbilderbuch: Vorstellung der 2. Auflage, Freitag, 11. August, 10.15 Uhr, Grundschule Lange Straße, Ganderkesee


•Wallhecken als „Bienentracht/Fließband“: Mittwoch, 16. August, 16 Uhr, Braklander Hof, Neerstedt


•Projekt: „Wildpflanzenblühstreifen“, Donnerstag, 24. August, 16 Uhr, Mahlstedt, Hof Brüning


•Projekt: „Saumbiotope fördern – Bodenbrüter unterstützen“, August/September, Wardenburg


•Familien-Waldführung „Rund um die Glaner Braut“: Samstag, 16. September, 16 Uhr, Parkplatz


•Wallheckenpflege: Freitag, 22. September, 11 Uhr, Forstamtswiese am Hasbruch, Hude


•Schaffung eines Habitats für kieslaichende Fischarten, Samstag, 23. September, 11 Uhr, Rittrumer Mühlbach, Dötlingen-Ohe


•Exkursion: Heinefelder Mühlbach, Donnerstag, 28. September, 14 Uhr


•Streuobstwiese als Ort der Umweltbildung, Samstag, 30. September, 14 Uhr, Umweltzentrum


•Entkusselungsaktion an der Brookbäke, Freitag, 6. Oktober, 13 Uhr, Revierförsterei Hasbruch, Hude


•Pflegemaßnahmen am Schwarzen Moor in Wardenburg, Donnerstag, 19. Oktober, 13.30 Uhr


•Verleihung eines Sonderpreises zum 25-jährigen Bestehen, Donnerstag, 16. November, Zeit und Ort noch nicht festgelegt.


Zu einigen Veranstaltungen zum Beispiel wenn Gegrillt wird, ist ein Anmeldung erwünscht damit wir auch genügend Würstchen vorrätig haben, erklärte Feiner.



Anzeige

Internetservice Oldenburg LK





.