Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
.

1214-lfv

Preisträger des Niedersachsenpreis für ehrenamtliches Engagement. Foto: Kreislandvolkverband
 

14. Dezember 2017

Onlineredaktion: Meike Schröder

Preisgekrönt Radeln, um einen Einblick in die Landwirtschaft zu erhalten

Die Fahrradroute Kiek in’t Land hat Anfang Dezember den Niedersachsenpreis für ehrenamtliches Engagement erhalten. Die 3.000 Euro, mit denen der Preis dotiert war, fließen in die Weiterentwicklung der Fahrradroute der Landwirtschaft.

Landkreis Oldenburg | Großenkneten - Das Projekt "Kiek in ‘t Land - Fahrradroute der Landwirtschaft" ist mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2017 "Engagiert und unbezahlbar" ausgezeichnet worden. Der Preis, der von der vgh Versicherung, den Sparkassen und dem niedersächsischen Ministerium ausgerufen wird, wurde am 2. Dezember in Hannover verliehen. Das Projekt „Kiek in ‘t Land“ hat den Preis in der Kategorie „Soziales“ gewonnen. Insgesamt wurden 11 Projekte aus 260 Bewerbungen ausgezeichnet. „Wir sind sehr stolz, dass das Projekt so großen Anklang findet.“, resümiert Elke Coorßen vom Kreislandfrauenverband Oldenburg, die zusammen mit einem Team aus fünf Leuten an dem Projekt arbeitet. „Einblicke in die Landwirtschaft sind wichtig, denn kaum einer weiß heute noch, wo die Lebensmittel herkommen oder wie die Tiere gehalten werden“, kommentierte NDR Moderator Arne-Torben Voigts bei der Anmoderation des Projektes. Auch Ministerpräsident Stephan Weilist angetan von der Initiative. Es gab eine mündliche Zusage für einen Besuch der Route.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, die wieder ins Projekt investiert werden sollen. „Davon können wir weiteren Landwirten ermöglichen an dem Projekt teilzunehmen.“, kommentierte Elke Coorßen.

Das Projekt "Kiek in ‘t Land" hat die Einrichtung eines Themenradweges zur Landwirtschaft zum Ziel. Im gesamten Landkreis Oldenburg und der Stadt Delmenhorst werden Infotafeln zu verschiedenen Themengebieten errichtet. Diese werden durch einen Radwegen verbunden. Rund 120 Stationen werden entstehen. Das Projekt läuft seit 2016 und ist bereits in vier Gemeinden umgesetzt worden. Weitere Gemeinden folgen. Der Kreislandvolkverband Oldenburg sowie der Kreislandfrauenverband Oldenburg setzen das Projekt um.

Kontakt:

Kreislandvolkverband Oldenburg e.V.
Sannumer Straße 3
26197 Huntlosen
Tel.: (04487) 7501-0




.