Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Autofahrer

Änderungen am Fahrzeug müssen abgenommen werden. Foto: ©bobtheskater – pixabay.com

15. Dezember 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Änderungen am Fahrzeug müssen abgenommen werden

Wer einen Ein-, An- oder Umbau am eigenen Autos plant, sollte sich im Vorfeld darüber informieren, welche Gutachten und Unterlagen hierfür erforderlich sind. Änderungen am Fahrzeug müssen schließlich meist offiziell abgenommen werden. Wer nicht das Risiko eingehen möchte, dass die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt, kann sich vor Umsetzung der Änderungen in seinem zuständigen TÜV Service-Center beraten lassen.

Oldenburg-

Diverse Möglichkeiten für Umbauten am Fahrzeug

Die Gründe für einen Umbau des Fahrzeugs können verschieden sein: Zur Leistungssteigerung, Anpassung des Fahrzeugs an eine körperliche Beeinträchtigung oder für mehr Komfort. Der heutige Markt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den individuellen Wünschen von Fahrzeughaltern gerecht zu werden. Doch bevor Halter den gewünschten Umbau in Auftrag geben oder vielleicht sogar selbst Hand anlegen, sollten sie prüfen, ob die geplanten Änderungen überhaupt zulässig sind und welche Gutachten und Papiere zur Absegnung beim TÜV vorgelegt werden müssen.

Grenzen des Fahrzeugumbaus in der StVZO festgeschrieben

Verkehrssicherheit und Umweltschutz sind wichtig und müssen beim Fahrzeugumbau beachtet werden. Die Grenzen des Fahrzeugumbaus sind in der Straßenverkehrsordnung beschrieben. Drei Arten von Änderungen sind laut §19 der Straßenverkehrsordnung unzulässig und lassen die Betriebserlaubnis erlöschen:

  • Umbauten, welche eine Fahrzeugart zu einer anderen machen: Wer aus einem PKW ein Wohnmobil macht, benötigt eine neue Betriebserlaubnis.

  • Eingriffe, die eine „Verschlechterung des Abgas- und Geräuschverhaltens“ mit sich bringen: Hiermit sind hauptsächlich Änderungen an Motor und Auspuffanlagen gemeint. Das Fahrzeug darf vor allem nicht mehr Schadstoffe und Lärm ausstoßen, als gesetzlich zugelassen.

  • Änderungen, durch welche „eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist“: Diese weit gefasste Formulierung beinhaltet Änderungen an allen Baugruppen und Teilen des Fahrzeugs, die wichtig für die Verkehrssicherheit sind. Hierzu gehören zum Beispiel die Bremsen, Reifen, Lenkung und das Fahrwerk.

Ausnahmen erleichtern das Umrüsten des Fahrzeugs

Folgende Ausnahme kann das Umrüsten erleichtern: ein passendes Zertifikat. Wer ein Teil nachträglich montieren will, muss dieses zunächst einmal käuflich erwerben. Der Händler sollte beim Kauf ein passendes Zertifikat beilegen. In diesem muss vermerkt sein, ob eine Begutachtung nach dem An- oder Einbau erfolgen muss, für welchen Fahrzeugtyp das Teil geeignet ist und was bei der Montage beachtet werden sollte. Vorsicht: Es muss sich zwingend um ein anerkanntes Prüfzeugnis handeln. Diese sind vor allem:

  • Bauartgenehmigungen für Fahrzeugteile gemäß §22a der StVZO

  • Allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile gemäß §22 der StVZO

  • Gleichwertige Genehmigung auf der Basis von europäischen Rechtsvorschriften

Alle Teile mit diesen Zertifikaten tragen amtliche Prüfzeichen. Bei der Abnahme muss dem Sachverständigen das Zertifikat im Original vorgelegt werden, Kopien sind nicht zulässig.

Vorsicht beim Kauf von Umbauteilen

Käufer sollten sich beim Kauf von Umbauteilen nicht vom Händler beeinflussen lassen und vorsichtig sein. Immer wieder werden nur Kopien statt Originale überreicht, Papiere gefälscht oder veraltete Gutachten und Zertifikate übergeben. Werden diese Teile dann noch eingebaut, ist die Überraschung bei der Abnahme groß: Spätestens hier wird klar, wie viel Zeit, Geld und Nerven umsonst in den Umbau gesteckt wurde. Um diesen Frust zu vermeiden, sollten Käufer alle gewünschten Teile, zum Beispiel für TFSI Tuning, ausschließlich bei seriösen Händlern kaufen. Dann hat sich der Umbau wirklich gelohnt und der Halter kann sich langfristig über seine verbesserte Motorleistung freuen.




                                                                         Stern

Freuen Sie sich  auf Lichtglanz und Glühweinzeit

auf dem Lambertimarkt Sternvom 28. November bis 22. Dezember

                                                                                                        Stern

Weihnachtsmarkt Oldenburg

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf: Torsten Krüger



Anzeige

Internetservice Oldenburg LK




.