Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31





Redaktion Großenkneten:
eMail Kontakt hier ...

Mobil: 0173-9424897

grossenkneten_facebookgruppe_meine_gemeinde



WIR SUCHEN

in Großenkneten
eine Person, die redaktionelle Texte (nach Vorgabe oder auch selbständig) in unserem Redaktionssystem erfasst. Infos unter red.grossenkneten<et>landkreis-kurier.de

Märkte, Feste & Ausstellungen
Termine 2017 hier ...

Veranstaltungs-Tipp

Hier könnte Ihre

Veranstaltung stehen!
Termine hier... mailen

 

Infos an den

LANDKREIS KURIER

info@landkreis-kurier.de

Tel.: 04407-927829



Anzeige/n

Webseitenoptimierung Grabo Service Wardenburg

Oldenburger Webstammtisch

.

Gesichter des Waldes

Erfahren und verstehen des Waldes ; Bild & Text: Landesforsten Niedersachsen



10. August

Onlineredaktion | Denis Holters


Spannende Porträts auch aus dem Nordwesten


So vielfältig wie die Wälder der Niedersächsischen Landesforsten, so facettenreich sind auch die Geschichten jener Menschen, die ihre persönlichen Erlebnisse mit ihrem Wald in diesem Buch erzählen. So groß die Bandbreite der Menschen ist, so verschieden sind auch ihre Beziehungen zu „ihrem“ Wald.


Großenkneten|Niedersachsen  - Behutsam nähern sich die beiden Autoren, Rainer Köpsell, pensionierter Förster, und Susanne Eilers, von der Norddeutschen Naturschutzakademie in Schneverdingen , ihren Protagonisten und lassen die Leser teilhaben an den spannenden Lebensläufen dieser ganz verschiedenen Menschen, die der Bezug zum Wald verbindet und die mit ihren Geschichten oft auch ein Stück von sich selbst preisgeben.

Auch Personen aus dem Nordwesten kommen zu Wort. So der Huder Künstler Wolf E. Schultz, der bekennender Hasbruch-Fan ist oder der emeritierte Sportprofessor Jürgen Dieckert, der einst im Ammerland den ersten Trimmpfad Deutschlands initiierte. Oder Baumpfleger Volker Kranz, der erzählt warum er in Harpstedt einen essbaren Wald anlegte. Überhaupt erstmal Wald zu pflanzen, war das jahrzehntelange Bemühen von Hans-Jürgen Jürgens, der auf Wangerooge das Tuunpad-Wäldchen anlegte. Museumsdirektor Ralf Vogeding aus Syke hat der Waldarbeit eine eigene Abteilung gewidmet und darüber hinaus im angrenzenden Friedeholz einen sehenswerten Kunstpfad initiiert. Was die Schauspieler Vera und Peter Henze etwas weiter südlich, bei Bruchhausen aus ihrem Bauernhof mit hofeigenem Wald gemacht haben, lässt sich im Buch spannend nachlesen. 

 

Geprägt von ihrem beruflichen Wirken im Wald, spirituellem Empfinden, sportlichen Ambitionen, von künstlerischem Schaffensdrang, familiären Traditionen oder tiefer Naturverbundenheit werden in diesem Band ganz persönliche Geschichten von 32 Waldliebhabern vorgestellt. So groß die Bandbreite der Menschen ist, so verschieden sind auch ihre Beziehungen zu „ihrem“ Wald. Neben alltäglichen Spaziergängern, innig verbundenen Liebhabern, Künstlern und beruflich Tätigen kommen auch einige Prominente wie der Biathlon-Weltmeister Arnd Peiffer oder Deutschlands bekanntester Keksbäcker Werner Michael Bahlsen zu Wort. Dabei wird deutlich: Der Wald tut allen gut.

Das Buch "Gesichter des Waldes, Leben und Arbeiten in der Schatzkiste der Natur" (214 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, gebunden) der Niedersächsischen Landesforsten kann vom Husum-Verlag für 19,95€ erworben werden.

Kontakt zu Niedersächsischen Landesforsten



Anzeige

GrAbo Beratungsservice Oldenburg und umzu - Partner für Social Media, Webseiten und PR



.